Excite

"Heike Makatsch singt Hildegard Knef"

Im März kommt das Hildegard Knef Biopic "Hilde" mit Heike Makatsch in die Kinos. Im Juni letzten Jahres berichteten wir bereits davon, wie intensiv sich Heike Makatsch auf die Rolle vorbereitete. Nun erscheint die CD zum Film, auf der die Schauspielerin die berühmten Chansons des verstorbenen Stars performt.

Hildegard Knef war einer der größten Stars im Nachkriegsdeutschland und hätte als Sängerin und Schauspielerin auch dauerhaft in Hollywood Fuß fassen können. Sie machte aber immer irgendwie ihr eigenes Ding und gab mit ihrer millionenfach verkauften Autobiografie "Der geschenkte Gaul" die perfekt tragische Vorlage für das Kino-Drama. Sie kehrte den USA den Rücken, um Deutschland treu zu bleiben, wurde wegen ihrer Freizügigkeit aber kritisiert und ging wieder fort. Nichts war bei ihr von ewiger Dauer, drei Mal war sie verheiratet. In ihrer Musik steckten zugleich Leichtigkeit und tiefer Schmerz.

Bewegtes Leben: Trailer zu "Hilde" mit Heike Makatsch

Solche "Aufs und Abs" wie Hildegard Knef hat Heike Makatsch zwar noch nicht erlebt, trotzdem fühlt sie sich "seelenverwandt" mit der Ikone. Um der unvergleichlichen Stimme der Sängerin näher zu kommen, nahm Makatsch laut "Bild" viele Gesangsstunden, für den Soundtrack zum Film spielte sie die größten Songs zusammen mit der "WDR Big Band" ein.

Heike Makatsch singt Knefs "Für mich soll's rote Rosen regnen"

Zum Gesang von Hildegard Knef sagt die Makatsch mittlerweile: "In den Knef-Chansons kann man ihre Persönlichkeit und ihre Eigenart erleben, diese Mischung aus Ungefälligkeit, Weisheit und Philosophie. Sie bringt das mit so wenigen Sätzen auf den Punkt, versucht aber nicht, jedem zu gefallen." Dann hat sie also doch noch ihren Zugang zur Rolle gefunden. Die CD "Hilde - Heike Makatsch singt Hildegard Knef" steht ab heute in den Läden.

Bild: Weltbild

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017