Excite

Pfingst Open Air in Hauzenberg, Festival für jeden Geschmack

Das Pfingst Open Air in Hauzenberg in der Nähe von Passau feierte in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Die Verantwortlichen stellten für das dreitägige Musikfest vom 10. bis zum 12. Juni ein attraktives Line Up zusammen, 6.000 Musikfans feierten mit.

Das Hauzenberg Festival hat es sich zum Ziel gesetzt, viele verschiedene Musikstile zu bedienen. Alljährlich finden sich deswegen nicht nur Rockacts auf der Bühne des Pfingst Open Airs, sondern auch Bands aus den Bereichen Folk, Electro, Reggae, Punk und sogar Hardcore. Die Musiker aus aller Welt kommen immer wieder gerne in den malerischen bayerischen Wald, um drei Tage lang abzufeiern.

Die Band Zyprian eröffnete das Festival am Freitag, den 10. Juni. Der Platz vor der Hauptbühne füllte sich immer mehr. Die Bands Kontrust und Egotronic spielten dann quasi vor "vollem Haus". Hauptact Flogging Molly feierten die zig tausend Fans dann besonders ab.

Nach einer für viele Festivalbesucher sicherlich kurzen Nacht, ging es a 11. Juni schon um 12 Uhr mittags weiter. Marco XY hatte die Aufgabe, den zweiten Tag des Pfingst Open Airs zu eröffnen. Aufsteiger Prinz Pi sorgte dann gegen Abend für die ersten riesigen Jubelstürme, bevor die Crystal Fighters mit einer tollen Show den Tag abschlossen.

Auch am Sonntag ging es schon um 12 Uhr los. Mit Herrenmagazin, Gysbert zu Knyphausen und Casper standen drei Bands auf der Hauptbühne, die in diesem Jahr so richtig bekannt wurden. Vor allem Casper feierte das Publikum richtig ab. Die US-Hardcoreband boysetsfire sorgte dann für den passenden Schlusspunkt vom Pfingst Open Air 2011.

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017