Excite

Hat Katy Perry 'California Girls' von den Beach Boys geklaut?

Das Label der Beach Boys hat Katy Perry beschuldigt für ihren Sommerhit 'California Gurls' Elemente aus dem 1965er-Hit 'California Girls' der Strandjungs benutzt zu haben, ohne die Band um Erlaubnis gefragt zu haben oder dies im Copyright zu vermerken. Genauer gesagt geht es um die Textzeile 'I Wish They All Could Be California Girls', die Perrys Duett-Partner Snoop Dogg am Ende des Songs singt. Ob der 25-jährigen Perry zwei Wochen vor Veröffentlichung ihres zweiten Albums 'Teenage Dream' nun ein Rechtsstreit droht?

Brian Wilson und Mike Love von den Beach Boys könnten nun Anteile am Verkauf von rund 3 Millionen 'California Gurls'-Singles einklagen. Zunächst hat ihr Label Rondor Music nur den Verlag angeschrieben, um Lizenzgebühren geltend zu machen. Eine Anklage liegt entgegen der Behauptung einiger Medienberichte nicht vor. Dennoch handelt es sich laut US-amerikanischem Musikrecht um eine Urheberrechtsverletzung. Hier zum Vergleich noch mal beide Songs:

Katy Perry feat. Snoop Dog mit 'California Gurls'

Das Original: The Beach Boys mit 'California Girls'

Der Remix von DJ McFly aus beiden Songs macht die Ähnlichkeit deutlich. Einen Rechtsstreit sollte Perry lieber vermeiden und freiwillig von ihrem Kuchen abgeben. Dass die Beach Boys die Katy Perry Neuauflage ihres alten Hits 'California Girls' mögen und schätzen, ändert nichts daran, dass das Label und der Verlag der Band die Rechte an dem Song verwalten und eigene Schritte in die Wege leiten.

Quelle: n-tv.de
Bild: katyperry.com, thebeachboys.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017