Excite

"Gomorrha" - Kinodrama über organisiertes Verbrechen in Italien

Am 11. September startet "Gomorrha" in den deutschen Kinos, ein packendes Drama um das organisierte Verbrechen in Italien. Der Film, mit vollem Titel "Gomorrha - Reise ins Reich der Camorra", machte schon lange vor seinem Start von sich Reden. Im Mai gewann er bei den Filmfestspielen in Cannes den großen Preis der Jury. Vor ziemlich genau 2 Monaten diente der Film dann der Verbrechensbekämpfung. Bei einer Vorführung in einem Gefängnis erkannten die Insassen in einem Statisten einen gesuchten Komplizen, der dann wenig später festgenommen wurde.

Die neapolitanische Camorra regiert seit langem die gesamte Region Kampanien an der Westküste Italien. Schon längst lösten sie die sizilianische Mafia dort ab und beherrschen den Drogenhandel, Schmuggel, die Prostitution und Espressung um Neapel. Dem Film diente das gleichnamige Sachbuch von Roberto Saviano als Vorlage. Die skrupellosen Machenschaften und die Angst der einfachen Menschen stehen im Zentrum von Savianos Beobachtungen der eingeschüchterten Region.

So ist es auch im Film "Gomorrha". Fünf verschiedene Geschichten, von denen zwei enger miteinander verwoben sind, erzählen von den Verbrechen in Neapel. In einer der Geschichten gerät der 13-jährige Toto zwischen die Fronten zweier verfeindeter Clans, in einer anderen versucht ein Buchhalter der Camorra dem Verbrechen zu entfliehen. Auch das große Thema der Müllentsorgung wird in einer der Stories verarbeitet, außerdem geht es um Mark und Ciro, zwei junge Verbrecher die von der großen Gangster-Karriere träumen. In allen Geschichten ist der Druck der Camorra ständig spürbar und geht mit der außerordentlichen aber fast alltäglichen Angst einher. Regisseur Matteo Garrone hält sich nüchtern an die Buchvorlage, langweilt jedoch in keiner Sekunde.

Trailer zum Drama "Gomorrha", ab Donnerstag in den deutschen Kinos

Die Geschichten in "Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra" sind ebenso schonungslos wie es die Bilder sind. Die enge Verbindung zwischen Alltag und Verbrechen gelingt hier beinahe beiläufig, der große Schock über die Ausmaße dieser Form der Kriminalität bleibt dennoch nicht aus. In Italien stürmten bereits über zwei Millionen Zuschauer in die Kinos. Die authentische Darstellung der Sachverhalte rückt nicht nur das romantisierte Bild vom mediterranen Italien in ein anderes Licht. Auch die ganze Gangster-Epik der Filmgeschichte wird hier mal locker entzaubert. Wer soviel Realität verträgt, der sollte diesen September auf keinen Fall "Gomorrha" in den Kinos verpassen.

Quelle: Kino.de
Bild: Gomorrha-DerFilm.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017