Excite

Golden Globes 2013: Ben Affleck ist der große Gewinner

Die Golden Globes gelten im Allgemeinen als Stimmungsbarmoter für die kurze Zeit später stattfindende Oscar-Verleihung. Wer einen Globe kriegt, der hat auch gute Chancen auf einen Academy Award. Nicht so Ben Affleck, denn der ist nicht als Bester Regisseur für den Oscar nominiert. Für seinen Film "Argo" erhielt er allerdings den Golden Globe in dieser Kategorie. Was ein wenig überraschend ist, denn nominiert waren außerdem Kathryn Bigelow, Steven Spielberg, Quentin Tarantino und Ang Lee.

Der Österreicher Michael Haneke durfte sich über einen Golden Globe für seinen Film "Liebe" freuen. Der Streifen gewann in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film". Auch der erste Golden Globe ging nach Österreich. Christoph Waltz scheint immer noch sehr gut bei den Amerikanern anzukommen. Für sein Mitwirken in Tarantinos "Django Unchained" erhielt er die Auszeichung als bester Nebendarsteller und setzte sich immerhin gegen Koryphäen wie Tommy Lee Jones, Leonardo DiCaprio, Philipp Seymor Hoffman und Alan Arkin durch. Es wäre keine Sensation, wenn Waltz auch wieder den Oscar erhält. Bei den Schauspielerin durfte sich in dieser Kategorie Anne Hathaway für "Les Miserable" freuen.

Der Musicalfilm ist übrigens mit drei Auszeichungen der Abräumer bei den diesjährigen Golden Globes. Hugh Jackman bekam den Preis als Bester Hauptdarsteller in einer Komödie/Musical. Dazu wurde Les Miserable als Bester Film im Bereich Komödie/Musical bedacht. Merkwürdigerweise ging das Werk von Regisseur von Tom Hooper im Bereich "Bester Filmsong" leer aus. Da gewann Adele mit "Skyfall" aus dem gleichnamigen James Bond-Film.

Im Bereich Film/Drama setzte sich Daniel Day-Lewis als Bester Hauptdarsteller in Spielbergs "Lincoln" durch. Für "Zero Dark Thirty" wurde Jessica Castain als Beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Beide Machwerke sind allerdings nicht der Film des Jahres. Denn das ist "Argo" von Ben Affleck. Und den Ehren-Globe erhielt diesmal Jodie Foster.

Das Besondere an den Golden Globes ist, dass auch Produktionen im TV bedacht werden. Dort war die Miniserie "Game Change" und die Serie "Homeland" die Gewinner. Überraschenderweise wurde auch die nicht ganz politsch korrekte Serie "Girls" zweimal ausgezeichnet. Beliebte Comedy-Serien wie "Modern Family" oder "Big Bang Theory" gingen diesmal leer aus.

Die Golden Globes 2013 im Überblick:

  • Bester Film – Drama
  • Argo – Regie: Ben Affleck

  • Beste Hauptdarstellerin – Drama
  • Jessica Chastain – Zero Dark Thirty

  • Bester Hauptdarsteller – Drama
  • Daniel Day-Lewis – Lincoln

  • Bester Film – Komödie/Musical
  • Les Misérables – Regie: Tom Hooper

  • Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical
  • Jennifer Lawrence – Silver Linings (Silver Linings Playbook)

  • Bester Hauptdarsteller – Komödie/Musical
  • Hugh Jackman – Les Misérables

  • Bester Animationsfilm
  • Merida – Legende der Highlands (Brave) – Regie: Steve Purcell, Mark Andrews und Brenda Chapman

  • Bester fremdsprachiger Film
  • Liebe (Amour), Österreich – Regie: Michael Haneke

  • Beste Nebendarstellerin
  • Anne Hathaway – Les Misérables

  • Bester Nebendarsteller
  • Christoph Waltz – Django Unchained

  • Beste Regie
  • Ben Affleck – Argo

  • Bestes Drehbuch
  • Quentin Tarantino – Django Unchained

  • Beste Filmmusik
  • Mychael Danna – Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger (Life of Pi)

  • Bester Filmsong
  • „Skyfall“ aus James Bond 007: Skyfall (Skyfall) – Adele und Paul Epworth

Bereich Fernsehen

  • Beste Serie – Drama
  • Homeland

  • Beste Serien-Hauptdarstellerin – Drama
  • Claire Danes – Homeland

  • Bester Serien-Hauptdarsteller – Drama
  • Damian Lewis – Homeland

  • Beste Serie – Komödie oder Musical
  • Girls

  • Beste Serien-Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical
  • Lena Dunham – Girls

  • Bester Serien-Hauptdarsteller – Komödie oder Musical
  • Don Cheadle – House of Lies

  • Beste Mini-Serie oder Fernsehfilm
  • Game Change

  • Beste Hauptdarstellerin – Mini-Serie oder Fernsehfilm
  • Julianne Moore – Game Change

  • Bester Hauptdarsteller – Mini-Serie oder Fernsehfilm
  • Kevin Costner – Hatfields & McCoys

  • Beste Nebendarstellerin – Serie, Mini-Serie oder Fernsehfilm
  • Maggie Smith – Downton Abbey

  • Bester Nebendarsteller – Serie, Mini-Serie oder Fernsehfilm
  • Ed Harris – Game Change

  • Ehrenpreis
  • Cecil B. DeMille Award
  • Jodie Foster

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017