Excite

Gerüchte bestätigt - Rosenstolz trennen sich

"Auf die Abenteuer, auf alles was da kommt." Letztes Jahr noch feierten AnNa R. und Peter Plate das 20-jährige Bestehen von Rosenstolz, nun aber wollen sie getrennte Wege gehen. Sie bestätigen damit Gerüchte, die nach zahlreichen Terminabsagen, so auch der zur Echo-Verleihung, aufgekommen waren.

Der "Wunsch nach neuen Abenteuern sei immer lauter geworden" teilten die Musiker in einem Brief an ihre Fans auf ihrer Homepage und ihrer Facebookseite mit. Es gehe um "Raum, diese Abenteuer einmal getrennt voneinander zu erleben" und jetzt sei "der schönste Moment, einander Raum zu geben." Sie betonten, die Band löse sich nicht endgültig auf und eine spätere Zusammenarbeit sei nicht ausgeschlossen.

Ihre Hits wie "Liebe ist alles" und "Ich bin ich (Wir sind wir)" vekauften sich über fünf Millionen mal. Damit waren Rosenstolz eine der erfolgreichsten Popbands mit deutschen Texten. Erst im September 2011 hatte das Duo sein Comeback gefeiert - nach einer fast dreijährigen Pause veröffentlichten sie das Album "Wir sind am Leben". Davor hatten die beiden ihre Karriere kurzzeitig auf Eis gelegt, weil Sänger Peter Plate bei einem Auftritt zusammengebrochen war - er litt am Burnout-Syndrom.

Die Musiker bedankten sich bei ihren Fans für die treue Unterstützung - diese reagierten traurig auf die Trennung, zeigen aber Verständnis. Einer der über 1700 Kommentare auf Facebook ist von Heike Stellmacher und lautet: "Sehr, sehr schade für uns Fans, aber manchmal muss man auseinander gehen, damit Raum für Neues entstehen kann. Ich danke Euch für all die Jahre, freue mich nun auf das, was kommt und wünsche Euch alles Gute!"

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017