Excite

Georgien muss Song für ESC in Moskau ändern

Im Vorfeld des Eurovision Song Contest 2009 in Moskau ist eine Entscheidung im Falle des georgischen Beitrags gefallen. Die Band "Stephane & 3G" darf nicht mit dem provokativen Song "We Don't Wanna Put In" in Russland beim ESC antreten, nun muss ein veränderter Text oder ein anderes Stück her.

Schon vor gut zwei Wochen berichteten wir über den Ärger, der den Georgiern wegen ihres musikalischen Beitrags ins Haus stand. Der Song "We Don´t Wanna Put In" wurde von den Russen, und von allen anderen eigentlich auch, als Provokation angesehen. Die Georgier würden durch den Song ihre abfällige Meinung über den russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin ausdrücken. Gerade vor dem Hintergrund des jüngsten Kaukasus-Konfliktes verstanden die Veranstalter das als böse politische Schelte. Solche politischen Inhalte sind beim Eurovision Song Contest aber streng verboten und so kam es wie es kommen musste, Georgien darf nicht mit diesem Stück, bzw. mit diesem Text antreten.

Wie der Nachrichtensender n-tv berichtet, hat die Europäische Rundfunkunion interveniert. Deren Sachverständigenausschuss Reference Group machte die Auflage, dass Georgien bzw. die Gruppe "Stephane & 3G" bis zum 16. März entweder den Text des Songs geändert oder einen Ausweichtitel vorgestellt haben muss. Putins Sprecher Dmitri Peskow nannte den Song "musikalisches Rowdytum", die Band selber hatte gar nicht geleugnet, dass er sich gegen den ehemaligen russischen Staatschef richtet. Wegen Textpassagen, in denen von "to kill" und "to shoot" die Rede ist, sei der Titel "We Don't Wanna Put In" für den ESC 2009 schließlich nicht tragbar.

Wenn "Stephane & 3G" also bis zum kommenden Montag nichts neues vorgelegt hat, werden die Band und das Land Georgien nicht die Möglichkeit bekommen, sich für das Finale am 16. Mai in der Olympia-Halle Moskau zu qualifizieren. Deutschland steht als Sponsorenland bereits in der Endrunde, die Swing-Nummer "Miss Kiss Kiss Bang" vom Duo "Alex swings Oscar sings" wurde auf der Echo-Verleihung zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Ob wir damit Chancen haben oder eher mies aussehen, wie in den letzten Jahren, ist schwer abzusehen. In jedem Fall ist der Beitrag nicht politisch wie Georgiens "We Don't Wanna Put In", so dass Deutschland zumindest schon mal auftreten darf.

Bild: Eurovision.ndr.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017