Excite

Kinostart: "Schoßgebete" - Film nach dem Buch von Charlotte Roche

  • Facebook

Kinostart: "Schoßgebete" - der Film nach dem Bestseller von Charlotte Roche mit Schauspielern wie Jürgen Vogel, Lavinia Wilson und Juliane Köhler startet am 18 September 2014 in den deutschen Kinos. Der Film "Schoßgebete" ist deutlich gesetzter und weniger schockierend als "Feuchtgebiete" und damit eine etwas leichtere Kost.

Filminhalt:

Elizabeth Kiehl (Lavinia Wilson) ist 33 und hat ziemlich viele Neurosen. Es gibt wenig, was ihr keine Angst macht und deshalb will sie alles um sich herum kontrollieren. Dabei leidet sie an Verfolgungswahn, Schuldgefühlen, Angst, Rachegelüsten und benannter Kontrollsucht. Die Sitzungen mit ihrer Therapeutin Frau Drescher (Juliane Köhler) sind daher überaus wichtig, Drescher ist ihre wichtigste Bezugsperson. Lediglich eine Sache verursacht Elizabeth Kiehl keine Ängste: Sex. Diesen hat sie gerne und oft und auch gemeinsame Bordellbesuche mit ihrem Mann Georg (Jürgen Vogel) sind kein Tabu. Darüber hinaus ist der Alltag von Elizabeths aber eher ziemlich grau. Dazu gehören neben den Therapiesitzungen beispielsweise auch dauernde Testamentsänderungen beim Notar, ihre Mutterrolle und die Erziehung ihrer Tochter Liza (Pauletta Pollmann), sowie ein familieninterne Streit um vegetarische Biokost-Ernährung. Um ihren Ansprüchen gerecht zu werden, braucht Elizabeth viel Energie, wobei sie sich mit Witz und Ironie behilft. Dennoch leidet sie stark an den Folgen eines traumatischen Erlebnisses aus ihrer Vergangenheit...

VIDEO: "Schoßgebete" offizieller Film-Trailer

Der Roman und die Vorlage zum Film "Schoßgebete" von Charlotte Roche ist stark autobiografisch. Sie verarbeitet darin ihre eigene Geschichte - bei einem Autounfall vor ihrer eigenen Hochzeit hatte sie ihre beiden Brüder verloren. Eine große Boulevardzeitung warf sie später vor, sie mit den tragischen Ereignissen belästigt zu haben. Diese Wut ist in ihrem Buch deutlich spürbar. Regisseur Sönke Wortmann bringt sie auf die Leinwand - gelungen.

Die Schauspieler in "Schoßgebete" sind deutsche Stars wie Lavinia Wilson als Elizabeth Kiel, Jürgen Vogel als Georg Kiel, Juliane Köhler als Frau Drescher, Anna Stieblich als Elizabeths Mutter und Robert Gwisdek als Stefan Loss. Wortmann hat bei der Wahl der Darsteller ein glückliches Händchen bewiesen - besonders Lavinia Wilson ist herausragend als Hauptfigur und Jürgen Vogel mimt mal nicht den extrovertierten Typen, sondern zeigt sich als bebrillter Ehemann ganz zurückhaltend.

Am Dienstag, den 9. September 2014 feierte der Film "Schoßgebete" seine Premiere in Berlin. Die Buchautoren Charlotte Roche sagte nach der Filmpremiere, sie warne alle Zuschauer davor, zu mit falschen Erwartungen in den Film zu gehen: "Also ich denke, man ist sehr schlecht beraten, wenn man da rein geht und denkt, dass wäre irgend so ein Sexfilm - ich glaub da wundert man sich dann." Laut der Bestseller-Autorin ist der Film "Schoßgebete" ein Film der viel Abwechslung und auch traurige Momente biete. Freizügige Szenen gibt es aber dennoch ein paar im Film - Schauspieler Jürgen Vogel hatte damit aber keine großen Probleme. Er findet, sich auszuziehen sei nicht vergleichbar damit, Emotionen zu spielen. Weil man sich dabei viel mehr "nackt" mache.

Die Verfilmung von Charlotte Roches Buch "Schoßgebete" ist, wie auch schon "Feuchtgebiete", besonders wegen einer herausragenden Hauptdarstellerin sehenswert. Im Gegensatz zu "Feuchtgebiete" ist der Film "Schoßgebete" aber weder stylish noch schmerzhaft, sondern eher gesetzt und damit auch zugänglicher. Offizieller Kinostart in Deutschland ist der 18. September 2014.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017