Excite

Filmstart in Deutschland: Guardians of the Galaxy

  • Guardians of the Galaxy / Twitter

Mit "Guardians of the Galaxy" schickt die Comic-Schmiede Marvel wieder neue, aber bisher eher unbekannte Superhelden auf die Kinoleinwand - Filmstart in Deutschland ist am 28. August 2014. Die Produktionsfirma geht dabei Risiken ein, wie selten. Und dennoch wird es sich auszahlen, wie die Kritiker meinen.

In dem Film geht es um Peter Quill, dargestellt von Chris Pratt. Er wurde 1988 von der Erde entführt und reist 24 Jahre später als Dieb durch die Galaxie. Sein Kampfname ist Star-Lord. Mit seinem neuesten Raubzug bringt er sich allerdings selbst in Schwierigkeiten. Er klaut eine Kugel mit mächtigem Inhalt. Und schon sind einige Schurken und Instanzen der Galaxie hinter ihm her.

Der Titan Thanos (Josh Brolin) beauftragt den finsteren Ronan (Lee Pace) los, sich das Diebesgut zu schnappen. Der wiederum schickt dann die Killerin Gamora, dargestellt von Zoe Saldana, los. Und sie hat tatsächlich Erfolg und stellt Star-Lord. Doch dann kommen ein waffenvernarrter Waschbar und ein riesiger Baum ins Spiel. Diese werden gesprochen von Bradley Cooper und Vin Diesel. Alle landen schließlich in einem Hochsicherheitsgefängnis, wo es dann richtig zur Sache geht.

VIDEO: "Guardians of the Galaxy" - offizieller Trailer deutsch

Mit seinen Comicverfilmungen hatte Marvel in den letzten Jahren nur Erfolg. Nun hauen sie alles raus, was die Produktionsfirma zu bieten hat. "Guardians of the Galaxy" ist wohl bisher nur eingefleischten Fans bekannt. Und mit James Gunn sitzt ein Mann auf dem Regiestuhl, der schon Pornos drehte und dessen erster Spielfilm "Super - Shut up,Crime" so brutal war, dass die meisten Kinos in den USA die Finger davon ließen. Doch alle Risiken sollen sich lohnen, Kritiker erwarten einen weiteren großen Kinoerfolg einer Comicverfilmung.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017