Excite

Filmstart: "Teenage Mutant Ninja Turtles" mit sexy Megan Fox im Kino

  • Facebook

"Teenager Mutant Ninja Turtles": Kinostart in Deutschland ist am 16 Oktober 2014 - die Nina Turtles sind gewöhnungsdürftig und eher unsympathisch - trotz herausragender Action-Sequenzen und einer sexy Megan Fox fehlt es dem Film leider an Charme und Witz.

Filminhalt:

Die TV-Reporterin April O'Neal ist in ihrem Job stark unterfordert - auch nach vier Jahren darf sie bei bei dem Kanal-6-Nachrichten zusammen mit ihrem Kameramann Vernon Fenwick (Will Arnett) nur kleine und harmlose Beiträge produzieren. Um das zu ändern, recherchiert April kurzerhand auf eigene Faust und verfolgt die Spuren der mysteriösen Fußsoldaten, einer Bande, die die mit ihren kriminellen Machenschaften die Stadt New York in Angst und Schrecken versetzt. April ertappt die Bande auf frischer Tat und wird Zeugin, wie die Gangster von einem unbekannte Vermummten Vigilanten aufgemischt werden. Die Story glaubt April niemand, auch nicht ihre Chefin Bernadette Thompson (Whoopi Goldberg). April bleibt aber dennoch dran und lernt schließlich die mannshohen, mutierten und sprechenden Schildkröten Leonardo, Donatello, Raphael und Michelangelo kennen. Diese sind von ihrem Meister, dem Ratten-Sensei Splinter, als bewaffnete Ninjas ausgebildet worden. Ihre Energie beziehen die Nina Turtles aus ihrer brüderlichen Verbundenheit, ihrem Witz und - ganz wichtig - dem Verzehr von Pizza.

Zu Beginn der 90er Jahre waren die Ninja Turtles so ziemlich das Coolste für Teenager, was es gab - besonders die Zeichentrickserie "Teenage Mutant Hero Turtles" war einfach Kult. Es waren auch Kinofilme entstanden - und die waren, nun ja, lustiger Trash. "Turtles" war noch ok, "Turtles II – Das Geheimnis des Ooze" schon weniger und "Turtles III" war totaler Schrott. Warum Regisseur Jonathan Liebesman ("World Invasion: Battle Los Angeles") und Produzent Michael Bay nun auf die Idee kamen die Pizza liebenden Turtles wieder aus der Schublade zu holen, versteht man nicht so ganz. Zwar kann ihre 2014er-Ausgabe der "Teenager Mutant Ninja Turtles" mit der neuesten Performance-Capture-Technik und mit tollen Effekten begeistern - was aber komplett fehlt sind der Charme und der schlagfertige Witz der Original-Trilogie.


VIDEO: "Teenage Mutant Ninja Turtles" - offizielle Trailer 1, 2 und 3 auf deutsch

Anfang der 90er waren die Turtles lässige Surfer Dudes - 2014 sind sie zu Möchtegern-Gangstas geworden. Und das ist eigentlich das einzige "Update" des Turtle-Reboots, das den Drehbuchautoren Josh Appelbaum, André Nemec und Evan Daugherty eingefallen ist. Darüber hinaus bietet der Film "Teenage Mutant Ninja Turtles" einen komplett austauschbaren Blockbuster-Plot mit rudimentärer Logik und diversen Action-Sequenzen.

Den augenzwinkernden Charme der Ninja-Schwert-schwenkenden und Pizza essenden mannshohen Schildkröten habe offenbar weder die Autoren noch der Regisseur verstanden. Oder jedenfalls nicht umgesetzt. Die Erzählton im Film "Teenager Mutant Ninja Tutel" ist erschreckend unsympathisch und humorlos - es gibt wenige Gags. Und ansonsten eigentlich nur bierernst verfilmte New-York-ist-in-Gefahr-Story mit düsterer Action. Letztere kann sich allerdings sehen lassen - die Performance-Capture-Animationen der Ninja Turtles ist hemmungslos und einfach hervorragend, zwar etwas unnötig und wild geschnittenen, aber die Action-Szenen sind wirklich ansehnlich.

Schauspielerin Megan Fox ist in "Teenage Mutant Ninja Turtles" 2014 übrigens nicht nur mit von der Partie, um ihren Körper in Zeitlupe abfilmen zu lassen - sie darf diesmal tatsächlich schauspielern. Die Rolle der rasenden Reporterin dürfte ihr zwar nicht allzuviel abverlangt haben, aber sie machte ihren Job anständig. Will Arnett als Fox' Sidekick hatte es da schon schwerer - die für ihn vorgesehen Gags sind so unlustig, die konnte er gar nicht zum Zünden bringen. William Fichtner als Industrie-Magnat Eric Sacks gibt einen einen total unmotivierten Bösewicht ab und sogar Kultschurke Shredder bleibt unverzeihlicher Weise völlig blass. Fazit: Herausragenden Action-Effekte reichen nicht aus, um Charme und der Witz der kultigen Nina Turtles zu ersetzen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017