Excite

Filmfestspiele: Venedig schwächelt

Nach dem starken Start haben die 67. Internationalen Filmfestspiele von Venedig einen für viele Kritiker enttäuschenden Verlauf genommen. Die Filme von Vincent Gallo und Jerzy Skolimowski hauten niemanden vom Hocker. Ben Affleck stellte sein etwas flaches Action-Drama 'The Town' außer Konkurrenz vor und der angekündigte Überraschungsfilm blieb auch hinter den Erwartungen zurück. Auf dem Lido passt das Wetter zur Stimmung, heftiger Regen begleitet das Festival in Norditalien.

Der Pole Jerzy Skolimowski ist mit 'Essential Killing' nach 1985 und 1991 zum dritten Mal im Wettbewerb von Venedig. Der 72-Jährige gewann bereits Preise in Cannes und auf der Berlinale, saß zwei mal in der Biennale-Jury. In 'Essential Killing' geht es um die Flucht eines Taliban durch osteuropäische Wälder. Der exzentrische Schauspieler und Filmemacher Vincent Gallo spielt den zähen Terroristen, dessen Überlebenswille trotz Hunger, Kälte und Verwundung stets präsent ist. Der Thiller verliert sich irgendwann in Surrealismus und Absurdität, Gallos Leistung wurde als überraschend gut gelobt.

- Hier gehts zum Trailer von 'Essential Killing'

Vincent Gallo ist auch selbst im Wettbewerb vertreten, sein Schwarz- Weiß-Drama 'Promises Written in Water' dreht sich um einen Leichenwäscher, der ein Problem mit Frauen hat. Gallos erste Venedig- Teilnahme lief nicht ganz so wie geplant: Während man sein Schauspiel in Skolimowskis Beitrag lobte, wird sein eigener Wettbewerbsfilm als langweilig und unverständlich kritisiert.

Die größte Enttäuschung der Woche war für viele der Überraschungsfilm. Das lag aber weniger an der Qualität von Bing Wangs 'The Ditch' als an der Tatsache, dass ein Großteil des Publikums bis zum Schluss gehofft hatte Terrence Malicks neues Werk 'The Tree of Life' mit Brad Pitt und Sean Penn zu sehen. 'The Ditch' behandelt ein schwieriges Kapitel chinesischer Geschichte. Erschreckend genau und ungeschönt werden die Zustände in einem kommunistischen Umerziehungs-Arbeitslager im Jahr 1960 gezeigt. Es wird deutlich, dass Wang eigentlich Dokumentarfilmer ist. Kein schlechter Film, war man sich einig, als Überraschungsbeitrag war das Drama nur eben etwas zu dünn.

Ein wenig Hollywood-Flair brachte diese Woche dann schließlich noch Ben Affleck auf den Lido. Gemeinsam mit Rebecca Hall stellte er seinen neuen Film 'The Town' außer Konkurrenz vor. Affleck schrieb am Drehbuch mit, führte Regie und spielt die Hauptrolle in dem Action-Drama um einen Bankräuber, der sein Leben ändern möchte. Ein netter Actionfilm ist garantiert, ob es sich wirklich um Venedig-Material handelt hingegen eher fraglich.

- Hier gehts zum Trailer von 'The Town'

In zwei Tagen war es das dann auch schon wieder in Venedig. Noch immer darf man gespannt sein, wie sich Tom Tykwers 'Drei' morgen bei der Premiere machen wird und wer schließlich den Golden Löwen mit nach Hause nehmen darf.

Bild: www.labiennale.org

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017