Excite

Ferro Festival 2011 fällt leider aus!

Das Ferro Festival 2011 wurde leider abgesagt. Der Unmut der Fans war riesig, gilt das Festival doch als Geheimtipp, wenn man sich für Newcomerband, Alternative-, Rock oder Indiemusik interessiert. 2010 fand das Event zum letzten Mal statt. Drei Tage lang, vom 30.07.2010 bis zum 01.08.2010 konnte man im Osten Deutschlands die besten Konzerte genießen. Ein Vorteil, den das Festival im Gegensatz zu vielen anderen Musikevents hatte, war der faire Eintrittspreis.

Eine Tageskarte kostete lediglich 19 Euro. Für drei Tage Berauschung zahlte man 29 Euro. Zwei Personen zahlten sogar nur 49 Euro, wenn sie das ganze Ferro Festival über auf dem Gelände bleiben wollten. Das Festival wurde vom Radiosender Jump organisiert und fand in Gräfenhainichen in der Nähe von Dessau statt. Hier konnte man drei Tage lang rocken, chillen und in gemütlicher Atmosphäre campen.

Wer keine Lust auf die Masse und Musik hatte, beschäftigte sich einfach mit dem kreativen Rahmenprogramm, dass man auf dem Gelände fand. Oder man suchte nach einer Abkühlung am Sandstrand des Gremminer Sees. Das Line-Up im Jahr 2010 brachte bekannte Bands wie Skunk Anansie, Unheilig, Killerpilze, Blue October oder die Lostrophets auf die Bühne. Newcomer waren die Gruppen Nikka Costa, the Parlotones oder Ellie Goulding.

Alle Musikgenre waren auf dem Ferro Festival 2010 vertreten: Elektro, Soul, Rock, Pop, Folk und Metal. So ist es schade, dass es kein Ferro Festival 2011 geben wird. Beim letzten Mal trafen sich über 8.000 Musikbegeisterte in Gräfenhainichen, um die lockere Atmosphäre zu genießen. Man kann nur hoffen, dass es nächstes Jahr anders aussieht und der Radiosender Jump ein weiteres Mal nach Ferropolis einladet.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017