Excite

Facebook-Kampagne gegen Castingshows: Rage against the Machine auf Platz 1 in England

Die Engländer haben offensichtlich die Nase gestrichen voll von Castingshows. Damit nicht der Sieger von 'The X-Factor' Joe McElderry mit seiner ersten Single zu Weihnachten auf Platz 1 der Charts steht, luden zigtausende Briten den 93er-Hit 'Killing in the Name of' von Rage against the Machine runter. Der knallharte Song steht nun zu Weihnachten an der Spitze der britischen Charts.

Jedes Jahr ist es dasselbe. Kommerziell günstig vor Weihnachten stehen die Sieger von Castingshows fest. Es wird direkt eine CD veröffentlicht und die liegt dann unter hunderttausenden von Weihnachtsbäumen. Gleichzeitig steht die Single des Castingsiegers – meistens handelt es sich um immer gleich klingende schmusige Balladen – direkt auf Platz 1 der Charts.

Doch nun haben die Briten genug davon. Über Facebook, Twitter und andere soziale Netzwerke formierten sich Gruppen, die dazu aufriefen, den Song 'Killing in the Name of' von der knallharten Rockband Rage against the Machine so oft wie möglich downzuloaden. So sollte verhindert werden, dass Joe McElderry, der aktuelle Gewinner von 'The X-Factor', mit seiner ersten Single, der Ballade 'The Climb', auf Platz 1 steht. Der Plan ging auf.

Der Erfolg der Kampagne zeigt, wieviel Macht das Internet inzwischen hat. 502.000 Mal verkaufte sich 'Killing in the Name of' von Rage against the Machine, 'nur' 450.000 Mal die Single von Joe McElderry. 'Der Song von Rage against the Machine ist unangepasst und eignet sich perfekt, um diese politische Botschaft rüber zu bringen. Es ist der größte Skandal in 50 Jahren britische Chartsgeschichte', sagte Gennaro Castaldo, Manager vom HMV Musikhandel auf Spiegel TV. Indem sie den Song von Rage against the Machine auf Platz 1 der Charts hievten, setzen die Briten ein Zeichen gegen die Flut von Castingshows und die künstlich gemachten Superstars wie Joe McElderry.

Rage against the Machine - Killing in the Name of

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017