Excite

Eurovision Song Contest 2015: Erste Kandidaten in Italien, Schweiz und Österreich ermittelt

  • Facebook

Der erste Teilnehmer für den Eurovision Song Contest 2015 steht: Italien schickt erstmals seit 1997 wieder den aktuellen Sieger des San Remo Festivals an den Start - Marco Mengoni ist in Italien ein Star und wird seine Landesfahnen beim ESC 2015 vertreten. Auch in Österreich und der Schweiz beginnt die Suche nach einem Kandidaten.

Nachdem in diesem Jahr die italienische Sängerin Emma so grandios gescheitert ist und für das schlechteste Ergebnis in der Geschichte Italiens beim ESC gesorgt hat, kehrt man in dem Stiefelland wieder zurück zu den Wurzeln. Es war bis vor 17 Jahren üblich, dass der San Remo-Sieger auch die Landesfahnen beim Eurovision Song Contest vertritt. So wird es also dann auch beim ESC 2015 sein, der nach dem Sieg von Conchita Wurst in Wien stattfinden wird. Man traut Marco Mengoni ein gutes Ergebnis zu.

Im Gastgeberland des ESC 2015, Österreich, ist man noch nicht so weit. Der ORF wird ein landesweites Casting durchführen, an dem auch die Zuschauer beteiligt sind. "Wir haben als kleines Land einen Weltruf als Musikland und in vielen Probekellern, auf Kleinbühnen und daheim auf dem Laptop wird gute Musik gemacht", meint ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner. Diese unentdeckten Schätze sollen zu Tage befördert werden. Und einer davon wird dann Österreich beim Eurovision Song Contest 2015 vertreten.

Auch in der Schweiz ist man bereits auf der Suche. Der erste Kandidat für den Eurovision Song Contest 2015 hat seinen Song schon im Internet hochgeladen, und das nur wenige Stunden nach Beginn der offiziellen Einreichung der Bewerbersongs. John Hänni wuchs mit seinen Schweizer Eltern bis zu seinem 13. Lebensjahr in Papua-Neuguinea auf, bevor die Familie nach einem Jahr in der Schweiz nach London umzog. Inzwischen lebt er wieder in seinem eigentlichen Heimatland und will mit dem Song "Travelling on my own" die Farben der Schweiz beim ESC 2015 vertreten. Am 27. Oktober ist die Bewerberauswahl abgeschlossen, dann trifft das Schweizer Fernsehen eine erste Vorabauswahl. John Hänni versucht es zum dritten Mal. Mal sehen, ob es diesmal für ihn für eine Teilnahme beim Eurovision Song Contest reicht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016