Excite

Eurovision Song Contest 2013: Die Söhne Mannheims nehmen am Vorentscheid teil

Der Eurovision Song Contest hat eine jahrzehntelange Tradition, immer wieder brachte er Bands oder Solokünstler hervor, die danach eine erfolgreiche Karriere anstrebten. Inzwischen nehmen aber auch schon etablierte Bands gerne dran teil. Auch in Deutschland ist das Interesse der Musiker am ESC wieder gewachsen. Dieses Mal ist das Starterfeld des Vorentscheids prominent besetzt.

Die Söhne Mannheims sind sicherlich die Bekanntesten, die am 14. Februar 2013 in Hannover versuchen werden, die siebenköpfige Jury aus Vertretern der Plattenlabels, des NDR und der Produktionsfirma Brainpool von sich zu überzeugen. Ein zweiter sehr bekannter Act ist das Dance-Trio Cascada aus Bonn. Die Band um Sängerin Nathalie Horler hat schon über 30 Millionen Tonträger verkauft, stand an der Chartsspitze in England, konnte sich in den USA in den Charts platzieren und war für einen MTV Video Music Award nominiert. Das ist ungewöhnlich erfolgreich für einen Act, der am ESC teilnehmen möchte.

Die weiteren Teilnehmer am Vorentscheid zum ESC sind eher unbekannt. Die Zuschauer dürfen sich auf eine bunte Mischung aus Dance-Acts, Elektro-Pop, Klassik-Pop bis hin zum Mariengesang freuen. Als Instrumente werde Ukulele, Banjo, Akkordeon oder Glockenspiel eingesetzt. Wer sich am Ende durchsetzt, ist noch offen. Die Erfahrung zeigt aber, dass bekannte Acts immer größere Chancen haben, als absolute Newcomer. Elf Teilnehmer stehen schon fest, ein zwölfter soll in diesem Monat noch bekannt gegeben werden.

Das sind die bisherigen Teilnehmer:

  • Ben Ivory: "The Righteous Ones"
  • Betty Dittrich: "Lalala"
  • Blitzkids mvt.: "Heart On The Line"
  • Cascada: "Glorious"
  • Finn Martin: "Change"
  • LaBrassBanda: "Nackert"
  • Mobilée: Little "Sister"
  • Nica & Joe: "Elevated"
  • Die Priester feat. Mojca Erdmann: "Ave Maris Stella"
  • Saint Lu: "Craving"
  • Söhne Mannheims: "One Love"

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017