Excite

Eurovision Song Contest 2009 - Das erste Halbfinale

  • Getty Images

In Moskau fand gestern das erste Halbfinale zum Eurovision Song Contest statt, ein wirklich überzeugender Favorit fehlt aber bislang. Mit einer netten Show brachten die russischen Veranstalter das Publikum in Stimmung, dann kämpften die ersten 18 Acts um den Finaleinzug.

Ex-Model Natalia Vodionova und TV-Moderator Andrei Malakhov führten pannenfrei und relativ souverän durch das Event. Den Anfang machte die junge Sängerin Andrea Demirovic aus Montenegro mit dem von Ralph Siegel produzierten Song "Just Get Out Of My Life". Wie viele an diesem Abend zeigte auch sie viel Haut und Sex-Appeal, der Song allerdings war austauschbar und flach, die Zuschauer wählten sie nicht ins Finale.

Andrea Demirovic mit 'Just Get Out Of My Life'

Andere Acts mit hohem Sex-Faktor hatten hingegen Erfolg. Die türkische Mitfavoritin Hadise legte eine Show á la Britney Spears hin und kam mit ihrem Song "Düm Tek Tek" erwartungsgemäß ins Finale. Auch Deutschland setzt im Finale mit Dita von Teese auf prickelnde Erotik und die ukrainische Sängerin Svetlana Loboda (26) sagte zur "Bild" sogar: "Unsere Show wird noch viel geiler als die von Dita." Im Vergleich dazu hatte der wohl lustigste Act des ESC 2009 im ersten Halbfinale keine Chance. Der Tscheche Gipsy.cz performte seinen Poptitel "Aven Romale" in einem knallbunten Superhelden-Kostüm mit einem Crossover zu Queens "Bohemian Rapsody", für das Finale reichte das leider nicht.

Gipsy.cz mit 'Aven Romale'

Hadise für Tükei mit 'Düm Tek Tek'

Das Ticket zur Endausscheidung konnte außerdem die 38-jährige Schwedin Malena Ernman mit ihrem Song "La Voix" lösen. Die international gefeierte Opernsängerin besticht durch Ausstrahlung und eine starke Stimme. Kleine Überraschungen waren das Weiterkommen der 18-jährigen Yohanna für Island und der HipHop-Eurodance-Mischung der finnischen Band Waldo´s People. Im Finale stehen damit neben den Vorqualifizierten Ländern Russland, Deutschland, Frankreich, Spanien und Großbritannien nun auch die zehn besten des ersten Halbfinals, nämlich die Türkei, Schweden, Israel, Portugal, Malta, Finnland, Bosnien und Herzegowina, Rumänien, Armenien und Island.

Yohanna mit 'Is It True?' für Island

Das zweite Halbfinale findet morgen statt, dann werden noch mal 19 Länder um die letzten zehn Finalplätze kämpfen, u.a. Kroatien, die Ukraine und Griechenland. Noch mal zwei Tage später findet dann die große Finalshow des Eurovision Song Contest 2009 in Moskau statt und dann wird es auch für Deutschland ernst.

Bild: eurovision.ndr.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017