Excite

ESC 2013: Es geht los mit den Halbfinals

  • Getty Images

Seit sich Europa so erweitert hat und viele Länder ihre Unabhängigkeit erklärten, müssen die Organisatoren den ESC um einige Runden erweitern. Nicht jedes Land, das gerne teilnehmen möchte, darf ins Finale. Deswegen werden Halbfinals ausgetragen. Morgen geht es los.

Dann treten kleinere Nationen mit ihren musikalischen Beiträgen gegeneinander an und werden dann von einer Jury entweder ins Finale gehoben, oder nach Hause geschickt. Auch unsere Nachbarn Österreich müssen durch diese Extrarunde. Sie dürfen den Wettbewerb sogar beginnen. Natalia Kelly heißt die Sängerin, mit der die Alpenrepublik ins Finale einziehen möchte.

Die Konkurrenz ist aber sehr stark. Es kam nicht selten vor, dass sich Halbfinalisten dann im Finale des ESC sehr weit vorne platzieren konnten. Diesmal sind Nationen wie Russland, Dänemark, Zypern und Irland dabei. Und auch die Ukraine, die immerhin schon mal den ESC gewonnen hat, muss sich erst noch durchsetzen.

Wer das erste Halbfinale am Dienstag im TV verfolgen möchte, der kann dies auf dem Sender Einsfestival tun. Um 21 Uhr startet der diesjährige Eurovision Song Contest mit dem ersten Halbfinale. Wer dieses Programm nicht empfangen kann, der hat die Chance die Vorschlussrunde per Livestream auf www.eurovision.de zu sehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017