Excite

ESC 2012: Das war das 2. Halbfinale

  • Getty Images

Das zweite Halbfinale für den Eurovision Songcontest 2012 ist gestern Abend über die Bühne gegangen, weitere 10 Kandidaten wurden nominiert, so dass für das große Finale am Samstag nun nichts mehr im Wege steht. Der ESC 2012 hat seine 26 Teilnehmenden Länder zusammen, die Spiele sind eröffnet und die Wetten im Büro können gestartet werden. Wer siegt beim ESC 2012?

Nach dem ersten Halbfinale am Dienstag, wo die ersten 10 Kandidaten gewählt wurden, wurde es gestern für die restlichen 18 Länder ernst. Die Kandidaten dieser Runde hatten es schwerer als jene vom Dienstag, denn hier versammelten sich nicht nur die musikalisch stärkeren Kandidaten, es waren außerdem noch viele Länder dabei, die dank freundlich gesinnter Nachbarn und großer europäischer Auslandsgemeinden ihren Platz im Finale seit Jahren sicher haben.

Es gab also wenige Überraschungen: So kam zum Beispiel die schwedische Favoritin Loreen mit ihrem Titel "Euphoria" weiter. So auch Norwegen, Türkei und die Ukraine. Überraschend war hingegen der Einzug der beiden baltischen Länder Estland und Litauen. Sowohl Ott Lepland als auch Donny Montell konnten jedenfalls nicht auf gute Freunde setzen und mussten allein mit ihren Auftritten überzeugen.

Ein Highlight des Abends war mit Sicherheit der Pausenbreak. Die ehemaligen Gewinner der letzten fünf Jahre standen gemeinsam auf der Bühne und performten ihre Siegerhits sowie den großen Abba-Hit 'Waterloo'. Mit dabei natürlich auch unsere Lena.

Der Auftritt der ehemaligen ESC Gewinnern:

Jetzt geht es also nur noch darum am Samstag zwischen den Big 5 plus Gastgeber Aserbaidschan und den 20 gewählten Kandidaten DEN SIEGER zu ernennen. Wer macht euere Meinung nach das Rennen und wie weit wird Roman Lob für Deutschland kommen?

Hier die Gewinner des 2. ESC Halbfinale mit den gestrigen Auftritten:

Und die Interviews mit den Gewinnern des 2. Halbfinale

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017