Excite

Es ist wieder soweit: Das Festival of Lights lässt Berlin erstrahlen

Es ist so weit: Ab Mittwoch, den 10. Oktober, kann man die deutsche Hauptstadt wieder hell erleuchtet erleben. Auch 2012 setzt Berlin beim Festival of Lights wieder leuchtende Akzente: Mehr als 65 Gebäude, Straßen und Plätze werden zwölf Nächte in spektakuläre Lichtgewänder gehüllt. Das Festival of Lights geht in diesem Jahr bereits in die achte Runde. Das erste Mal fand das Festival im Jahre 2004 statt, seitdem hat sich die Veranstaltung zu einem der beliebtesten Kulturevents der Hauptstadt entwickelt.

Was gibt es zu sehen?

Die Lichtinstallationen stammen von nationalen und internationale Lichtkünstlern und -designern. Neben den wichtigsten Berliner Sehenswürdigkeiten wie Potsdamer Platz, Berliner Dom, das Brandenburger Tor, der Gendarmenmarkt sowie Funk- und Fernsehturm werden Besucher auch ganze Straßenzüge kunstvoll erleuchtet sehen. Alle Illuminationen und Lichtprojektionen sind öffentlich und können vom 10. bis zum 21. Oktober 2012 jeden Abend von 19.00 bis 24.00 Uhr kostenlos besichtigt werden.

Neben den opulenten Lichtkunstwerken wird es beim Festival of Lights auch in diesem Jahr wieder eine Reihe von kleineren Sonderveranstaltungen wie Photoworkshops oder Konzerte geben. Alle Events rund um das Festival sind auf der offiziellen Webseite des Spektakels zu finden. Darüber hinaus werden verschiedene Touren - Bustouren mit dem LightLiner, Spreefahrten auf beleuchteten LightShips und viele andere LightSeeing Touren - angeboten, die es den Festival-Besuchern ermöglichen, das Festival of Lights aus einer ganz besonderen Perspektive zu erleben.

Das Festival of Lights auf einen Blick

Wann? Vom 10. bis 21. Oktober 2012, (Startschuss am 10 Oktober, um 19.30 am Potsdamer Platz). Wo? Über die ganze Stadt verteilt. Weitere Infos: Auf festival-of-lights.de oder am Info- Point am Potsdamer Platz (Arkaden).

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017