Excite

"Erotik in der Karikatur" - Ausstellung in Niederösterreich

In Österreich zeigt eine Ausstellung erotische Karikaturen aus mehreren Jahrhunderten. Das Karikaturenmuseum wurde vom Wiener Architekten Gustav Peichl entworfen, der selbst unter dem Pseudonym Ironimus mehrfach ausgezeichnete Karikaturen zeichnete. Die aktuelle Auswahl in Krems an der Donau ist allerdings weniger mit politischen Zeichnungen bestückt, als mit handfesten Schweinereien. Die Ausstellung "Erotik in der Karikatur" öffnet sogar nur für Volljährige ihre Pforten.

Peichls Kollege und Freund Manfred Deix, mit dem er zusammen seit 2001 eine Dauerausstellung laufen hat, lieferte selbst eine Reihe erotischer Karikaturen. Die Besucher kommen in einen in Rotlicht getränkten Raum, hören den französischen Schmusesong "Je t’aime" und können sich dabei noch von einer Stimme aus dem Hintergrund Sauereien ins Ohr flüstern lassen. Schon ist klar: Die seit dem 13. Juli laufende Ausstellung ist keine bloße Ansammlung von Nackedeis aus Bleistift und Papier, sondern fein ausgearbeitets Erotik- Entertainment.

Die Arbeiten starten beim britischen Zeichner William Hogarths aus dem Jahr 1730, zeigen Werke wie jene von Philipon und Gulbranson aus dem 19. und 20. Jahrhundert und ziehen sich bis heute. In thematischen Blöcken widmet sich die Sammlung den erotisch-politischen Karikaturen und dem gesellschaftlichen Umgang mit Erotik am Rande der Pornografie. Sowieso, man sieht Penisse, Brüste und Menschen beim Sex, wo ist da der Übergang? Museumsleiterin Jutta M. Pichler sagt: "Pornografie ist dazu da, die Triebe auf sehr direkte Art zu stimulieren, Erotik hingegen lebt von der Andeutung, von der Verhüllung und langsamen Enthüllung."

- Bilder der Ausstellung "Erotik in der Karikatur"

Insgesamt bekommt man auf der Ausstellung rund 180 Karikaturen von etwa 50 Künstlern zu sehen. Große Namen wie Robert Gernhardt oder Jean-Jaques Sempé schmücken die teilweise obszönen Zeichnungen, die noch bis zum 8. Februar bewundert werden können. Da bekommen einige ihr Fett weg und kein Thema wird ausgelassen. Ob Bill Clinton, die spanischen Thronfolger oder Sex mit Tieren, alles, was Stoff zum Reden bringt, wird schließlich auch gezeichnet. "Erotik in der Karikatur" zeigt, dass humorvolle und provokante Zeichner ihre Betrachter schon seit fast 300 Jahren zum erröten bringen.

Quelle: Stern.de
Bild: Karikaturenmuseum

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017