Excite

Eröffnung der Filmfestspiele in Cannes

Die internationalen Filmfestspiele von Cannes sind gestern Abend feierlich eröffnet worden. Nach einer fulminanten Show mit 15.000 Luftballons startete das Programm, zum ersten Mal in der Festivalgeschichte mit einer 3D-Projektion.

Mit "Oben" setzte auch Cannes den Trend vieler Festivals fort, einen animierten Eröffnungsfilm zu zeigen. In dem Familienfilm geht es um einen alten Mann, der dank unzähliger Luftballons mit seinem kleinen Häuschen auf eine Flugreise geht. Die Zuschauer mussten 3D- Brillen tragen, um die Pixar-Produktion in voller Pracht wahrnehmen zu können. Ab heute ringen internationale Star-Regisseure wie Quentin Tarantino, Ang Lee, Lars von Trier, Pedro Almódovar und Chan-wook Park um die Goldene Palme, der in München geborene Österreicher Michael Haneke schickt mit "Das weiße Band" den einzigen deutschsprachigen Beitrag in den Wettbewerb.

Trailer zum Eröffnungsfilm "Oben"


Powered by Filmtrailer.com

Am Eröffnungsabend waren die Stars in Cannes noch spärlich gesäht, aber immerhin ließen sich die Jury-Mitglieder Isabelle Huppert, Robin Wright Penn und Tilda Swinton blicken. Abgesehen von den 20 Wettbewerbsbeiträgen werden in den Nebenkategorien in Cannes rund 1000 Filme vorgestellt, u.a. "Tetro" von Francis Ford Coppola ("Apocalypse Now"), "Drag Me to Hell" von Sam Raimi ("Spiderman 1 -3") und auch Terry Gilliams "The Imaginarium of Doctor Parnassus" mit Heath Ledger in seiner letzten Rolle. Für die nächsten Tage werden einige bekannte Gesichter auf den roten Teppichen erwartet. Neben Hollywood-Stars wie Brad Pitt und Penélope Cruz macht sich auch Sängerin Mariah Carey auf den Weg nach Südfrankreich, außerdem sind Deutsche wie Til Schweiger, Diane Kruger, und Daniel Brühl geladen.

Sowohl die Veranstalter als auch die Gäste in Cannes sind in froher Erwartung auf gelungene Filmfestspiele, richtig spannend wird es aber erst, wenn der Wettbewerb um die Goldene Palme startet. Falls die deutsch-österreichische Produktion "Das weiße Band" aus diesem Wettbewerb als Sieger hervorgehen sollte, wäre das der erste deutsche Triumph in Cannes seit Wim Wenders 1984 für "Paris, Texas" die Goldene Palme entgegennahm.

Bild: festival-cannes.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017