Excite

"Endlich Witwe" und "Er steht einfach nicht auf dich" - Kino im Februar

Für einen komischen Februar sorgen die Kinostarts "Endlich Witwe" (05.02.) und "Er steht einfach nicht auf dich" (12.02.). Der französische Film überzeugt mit Gefühl und Charme, während die Beziehungskomödie mit einem Haufen Hollywoodstars auffährt.

In "Endlich Witwe" wird Anne-Marie (Michéle Laroque) nicht ganz so hart vom Tod ihres Mannes getroffen, wie man meinen könnte. Sie empfand schon lange nichts mehr für den Schönheitschirurgen, hielt sich ihren heimlichen Lover Leo (Jacques Gamblin) und genoss finanzielle Sicherheit. Nun könnte Anne-Marie also ein neues Leben anfangen, wäre da nicht die Familie ihres verstorbenen Gatten. Der spielt sie mit Innbrunst die trauernde Witwe vor, aber nach und nach muss sie sich fragen, ob die Wahrheit ihrem persönlichem Glück im Weg stehen sollte.

Trailer zur französischen Komödie "Endlich Witwe"

Die französische Schauspielerin Isabelle Mergault wagte sich mit ihrer zweiten Regiearbeit nach "Sie sind ein schöner Mann" (3,3 Millionen Kinobesucher in Frankreich) erneut an eine gefühlvolle Komödie und traf erneut den Geschmack des heimischen Publikums. Dort lief "Endlich Witwe" nämlich schon vor einem Jahr und zog über 2,2 Millionen Franzosen in die Kinos. Eine leicht makabere Grundidee, toll harmonierende Darsteller und ein durchweg chaotischer wie positiver Ton machen die Stärken des Films aus und werden hoffentlich auch für einen erfolgreichen Start in Deutschland sorgen.

In "Er steht einfach nicht auf Dich" dreht sich alles um die Liebe...oder eben nicht. Die jungen Frauen Janine (Jennifer Connelly), Gigi (Ginnifer Goodwin), Beth (Jennifer Aniston), Anna (Scarlett Johansson) und Mary (Drew Barrymore) sind alle auf ihrer persönlichen Suche nach leidenschaftlichen Abenteuern, Abwechslung oder dem perfekten Mann. Auf der anderen Seite stehen Alex (Justin Long), Neil (Ben Affleck), Connor (Kevin Connolly) und Ben (Bradley Cooper), die als Ehemänner, Freunde, Lover oder Dates nicht so recht durchblicken lassen, was sie eigentlich für die Damen empfinden.

Trailer zur Romantikkomödie "Er steht einfach nicht auf dich

Auf der Basis des gleichnamigen Sachbuchbestsellers nimmt Comedy-Regisseur Ken Kwapis ("Lizenz zum Heiraten", 2007) einen Haufen schöner Hollwoodliebchen an die Hand und dreht ganz heftig am Beziehungskarussel. Dabei gehts häufig darum, wie die Signale von Männlein und Weiblein einfach nicht den richtigen Weg zueinander finden und dadurch alles viel schwieriger wirkt, als es wirklich ist. Der Film macht aber nicht nur Spaß, weil diese turbulenten Missverständnisse nun mal das wahre Leben paarungsbereiter Singles ausmachen. Ein großes Plus bekommt "Er steht einfach nicht auf dich" nämlich auch durch die zahlreichen Hollywood-Schönheiten, die diese 129 Minuten versüßen.

Also ruhig mal wieder lachen, denn dazu sind die Kinostarts im Februar schließlich da. Ansonsten zeigen "Endlich Witwe" und "Er steht einfach nicht auf dich" mit viel Witz, wie man es am besten nicht anstellt in einer Beziehung.

Quelle: Kino.de, imdb.com
Bild: AlamodeFilm, WarnerBros

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017