Excite

"Einsatz für Orang Utans" – perfide Öko-Show mit Jaenicke

Im Vorfeld von Olympia wurde Schauspieler Hannes Jaenicke bereits nicht müde, gebetsmühlenartig das chinesische Regime anzuprangern und in miesen Talkshows die Freiheit Tibets zu fordern. Nun hat sich Jaenicke also einem neuen Kampf für das Gute verschrieben – dem Kampf für Orang Utans.

Im Auftrag der Organisation BOS (Borneo Orangutan Survival Foundation) inszeniert der niederländische Filmemacher Willie Smits mit Jaenicke ein ungeahntes Ausmaß an Gutmenschentum. Alles im Dienste der bitte zu leistenden Spenden für die gute Sache.

Die Frage, die sich hier stellt ist , wer missbraucht hier wen, wenn kleine weinende Menschenaffen-Babys auf den Armen von Hannes Jaenicke in die Kamera gehalten werden? Geht es wirklich um die gute Tat? Oder geht es doch nur um das einfache Fernsehgeschäft?

Viele werfen Jaenicke und dem ganzen Projekt vor, einen Journalismus wie zu Zeiten der DDR zu betreiben – unreflektiert wird eine rührselige Werbegeschichte erzählt und als Dokumentation verkauft. Großkotzig würde den Menschen aufgezeigt, was genau sie bitte angesichts solcher Ungerechtigkeiten zu denken und zu fühlen hätten. Heiligt der Zweck die Mittel, oder nicht? Hannes Jaenicke hat mit seinem "Einsatz für Orang Utans" diese Frage eindeutig mit Ja beantwortet.

Quelle: Focus-Online
Bild: Youtube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017