Excite

Ein plötzlicher Todesfall: J. K. Rowlings neues Buch in der Kritik

Fünf Jahre sind seit dem Erscheinen des letzten Harry-Potter-Bandes vergangen. Jetzt meldet sich die Bestsellerautorin Joanne K. Rowling mit einem neuen Buch zurück: 'Ein plötzlicher Todesfall' heißt ihr neues Werk, das seit Donnerstag in deutschen Buchläden steht.

Der Roman 'Ein plötzlicher Todesfall' - erschienen im Carlsen Verlag - ist Rowlings erstes Buch für Erwachsene. Es handelt von einem Mord in der englischen Provinz. Hauptfigur ist der Gemeinderat Barry Fairbrother, den seine Autorin gleich zu Anfang sterben lässt. Da sein Posten als Gemeinderat neu besetzt werden muss, wird in dem scheinbaren Kleinstadtidyll ein bitterer Kampf entfacht.

Um das Buch, das im Original 'The Casual Vacancy' heißt, gab es allerhöchste Geheimhaltung. Nur wenige hatten die Erlaubnis, das Skript im Vorfeld zu lesen. Ein paar Einzelheiten drangen dennoch an die Öffentlichkeit durch.

"Manche Leute werden es hassen"

Die Autorin gestand in einem Interview, dass die damit rechne, dass das Buch nicht jedem gefallen wird. Es ist ein komplett anderes Metier, Fantasie-Elemente fehlen komplett, die Hauptfigur habe rein gar nichts mit Harry Potter zu tun. "Manche Leute werden es hassen, dessen bin ich mir ziemlich sicher", äußerte Joanne K. Rowling in einem Interview.

Jetzt ist 'Ein plötzlicher Todesfall' unter anderem in Deutschland, USA und Großbritannien erhältlich. Der Verlag Carlsen ist mit einer Auflage von 500.000 Büchern gestartet. Der Verlag erhoffe sich aber, das doppelte zu verkaufen, heißt es. Bislang blieb der ganz große Ansturm alla Harry Potter aus. Beim Online-Buchhändler Amazon landete das Buch am Mittwoch auf der Liste der beliebtesten Neuerscheinungen immerhin auf Platz zehn.

Bei Kritikern geht die Meinung über Rowlings neues Werk derweil stark auseinander. Die einen überschütten das Buch 'Ein plötzlicher Todesfall' mit Lob, die anderen zeigen sich enttäuscht. Ob Rowling mit 'Ein plötzlicher Todesfall' an ihre Potter-Erfolge anknüpfen kann, bleibt fraglich.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017