Excite

Ehrenoscar 2011: Die Gewinner stehen fest

Während die regulären Oscars erst im Februar vergeben werden, stehen die Ehrenoscars 2011 schon jetzt fest. Schauspieler James Earl Jones und Maskenbildner-Legende Dick Smith bekommen in diesem Jahr die begehrte Trophäe. Talkshowmoderatorin Oprah Winfrey wird für ihr humanitäres Engagement mit dem Jean-Hersholt-Preis belohnt. Am 12. November bekommen die Preisträger ihre Auszeichnungen offiziell verliehen.

Der 80jährige Schauspieler James Earl Jones steht seit 1964 vor der Kamera. Er wirkte unter anderem in Stanley Kubricks 'Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte die Bombe zu lieben', 'Der Prinz aus Zamunda', 'Jagd auf roter Oktober' oder 'Das Kartell' mit. Außerdem lieh er in einigen der Star-Wars-Filmen Darth Vader seine unverwechselbare Stimme.

Der Maskenbildner Dick Smith zeigte sein Können unter anderem in den Filmen 'Der Exorzist', 'Der Pate' und 'Taxi Driver'. Für das Mozart-Biopic 'Amadeus' erhielt er 1984 den Oscar. Im letzten Jahr hatten der französische Regisseur Jean-Luc Godard, der Schauspieler Eli Wallach und der Filmhistoriker Kevin Brownlow den Ehrenoscar bekommen.

Im Rahmen den Verleihung der Ehrenoscars, die seit 2009 zeitlich nicht mehr mit der Verleihung der regulären Oscars zusammenfällt, bekommt Oprah Winfrey den Jean-Hersholt-Preis, der ihr für ihr internationales Engagement für die Rechte von Frauen und Kindern verliehen wird. Den Jean-Hersholt-Preis bekamen bisher Schauspieler wie Audrey Hepburn, Frank Sinatra oder Gregory Peck.

Quelle: derstandard.at

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017