Excite

Echo Verleihung 2014 - Jennifer Rostock Boykott wegen Freiwild-Nominierung

  • Getty Images

Die Nominierung der Band Freiwild sorgt für eine Menge Wirbel im Vorfeld der Echo Verleihung 2014, die Band Jennifer Rostock erklärte nun öffentlich, dass sie die Veranstaltung boykottieren wird. Schon im letzten Jahr war Freiwild nominiert worden und die ebenfalls nominierten Bands Kraftwerk und MIA blieben deswegen der Veranstaltung fern.

Bei Freiwild handelt es sich um eine Band aus Südtirol, was ja bekanntlich zu Italien gehört. Umso überraschender ist, dass die Italiener in der Kategorie Rock/Alternativ national nominiert sind. Das ist aber nicht das Problem. Viel schlimmer ist, dass Freiwild für ihre rechtslastigen Texte bekannt sind. Der Sänger gehörte früher einer Naziband an. Im letzten Jahr nahm das Echo-Komitee die Nominierung zurück, diesmal wollen sie es aber wohl durchziehen.

Jennifer Rostock reicht es jetzt. Die Band ist entsetzt darüber, dass Freiwild erneut nominiert wurden und zogen die Konsequenzen: "Wir, Jennifer Rostock, halten es für ausgeschlossen, einer Veranstaltung beizuwohnen, in der eine Band nominiert ist, die im letzten Jahr aus gutem Grunde ausgeschlossen wurde."

Unglaublich sei, dass Freiwild nach dem Aufruhr im letzten Jahr wieder nominiert wurden. Zum zweiten Mal sorgt die Rechtsrock-Band also wieder für Querelen und das Echo-Komitee bekleckert sich mal wieder nicht gerade mit Ruhm. Bis jetzt schließen sich keine weiteren Bands dem Boykott an. Weitere Nominierte sind die Bands Scorpions, Sportfreunde Stiller, Schandmaul und In Extremo.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017