Excite

DSDS: Jury-Beleidigung in zweiter Castingshow

In der zweiten Castingshow von Deutschland sucht den Superstar kam es gestern Abend zum Eklat, als der 'Atzen'-Kandidat Cosimo Citiolo vor die DSDS-Jury trat und nach einem mehr als peinlichen Auftritt Fernanda Brandao mit einem bösen Gruß von Bushido beleidigte. Der 28-jährige 'Checker vom Neckar' brachte seine neue Boygroup 'Stuttgart Most Wanted' mit, um das selbstkomponierte Lied 'Ketchup, Mayo, Sandwich' zu performen: 'Ich will zeigen, dass ich kein Loser bin.'

Als die Jury trotz der schon niedrigen Erwartungshaltung bei so Textzeilen wie 'Komm schon, Baby, zieh dich aus' aber so gar kein Talent entdecken konnte und Fernanda ausholte: 'Ich muss nicht mehr von dir sehen. Für mich bist du eine Mischung aus Menderes und Michael Wendler', da zückte Cosimo eine Autogrammkarte von seinem Freund Bushido, der wohl schon eine missglückte Liebesnacht mit Fernanda hatte. Cosimo grüßte die Jurorin von dem Berliner Rapper mit den Worten: 'Du warst nicht gut im Bett'. Fernando war getroffen, immerhin soll sie drei Jahre mit Bushido liiert gewesen sein: 'Das ist niveaulos und armselig von ihm'.

Der 18-jährige Anton Zeller aus Landshut hatte es ebenso auf Fernanda abgesehen. Der Freizeit-Fußballer und Boxer legte auf ihren Wunsch hin seine Jacke ab und machte mit der hübschen Sängerin auf dem Rücken zehn Liegestützen. Und weil Anton danach auch noch genügend Power zum Singen von 'Wonderwall' von Oasis hatte und sich dabei noch selbst mit der Gitarre begleitete, bekam er dreimal 'Ja' von der Jury. Es gab natürlich auch wieder einige Lachnummern unter den Bewerbern, so wie die 16-jährige Tatjana Peters, die mit ihrer 'Hurt'-Version von Leona Lewis völlig zu Recht als 'Totalausfall' bewertet wurde: 'Das hat die gleiche Intensität wie so ein Flohrülpsen'.

Unter den 34.000 Bewerbern der achten DSDS-Staffel ist auch der singende Straßenkehrer Mike Müller. Er trat mit dem Backstreet-Boys-Hit 'All I Have To Give' auf und überraschte die Jury mit seinem Gesangstalent. Besonders Dieter Bohlen hätte nicht gedacht, dass der Kölner so gut singt: 'Ich hatte Vorurteile. Ich dachte, da kommt nur Müll raus'. Den begehrten Recall-Zettel gab es dann auch für 16-jährigen Heiko Faller, der gitarrespielend den Song 'Baby' von Justin Bieber sang und dem Popstar zufällig auch ziemlich ähnlich sieht. 'Bei dir werden die kleinen Mädels auf den Tischen tanzen. Aber enttäusch' uns nicht', lobte Dieter Bohlen den heimlichen Star der zweiten DSDS-Castingshow.

Bild: rtl.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017