Excite

DSDS: Traumfinale steht, Manuel ist raus

Was schon seit Wochen erwartet wurde, ist eingetreten: Mehrzad und Menowin stehen im Finale von 'Deutschland sucht den Superstar'. Manuel Hoffmann, dem viele den Finaleinzug auch zugetraut haben, ist von den Zuschauern rausgewählt worden. Damit haben sich die Favoriten durchgesetzt.

Für Menowin war die 8. Mottoshow von DSDS die entscheidende. Nach den Querelen der letzten Woche und der miserablen Leistung vom letzten Samstag, kam es diesmal für ihn darauf an, ob er die Jury wieder für sich gewinnen kann. Bei seinen Fans ist er trotzdem immer noch die Nr. 1, wie ein Einspielfilm bewies. Kreischende Teenies kämpfen um ein Autogramm von Menowin, manche brechen sogar in Tränen aus, sobald er mit ihnen redet.

Und nach der DSDS-Show war auch Dieter Bohlen und Co. wieder auf Menowins Seite. 'Du hast hier drei Songs hervorragend gesungen, das war eine Topleistung', meinte Bohlen und sagte daraufhin, dass es ihm 'jetzt scheißegal' sei, was sich Menowin für Fehltritte leistete. Damit beweist der Chefjuror eine Menge Vergesslichkeit, macht aber gleichzeitig deutlich, dass er sich Menowin als neuen Superstar wünscht.

Mehrzad dagegen kam nicht so gut weg. Er habe sich die falschen Lieder ausgesucht, war der einhellige Tenor der Jury. Schlecht gesungen habe er aber nicht. Trotzdem schien Mehrzad diesmal ein Wackelkandidat zu sein. Mit seinem letzten Song, einem Lied von Xavier Naidoo, bog er aber alles wieder gerade.

Überraschend gut präsentierte sich Manuel. 'Du bist wirklich zu einem erwachsenen Mann gereift, das hätte ich Dir gar nicht zugetraut', lobte Nina Eichinger. Aber alle Lobeshymnen nutzten nichts. Das Publikum wollte das 'Traumfinale' mit Mehrzad und Menowin und wählte Manuel Hoffmann raus.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017