Excite

DSDS: Die Top 15 steht fest

Nun sind es nur noch 15 Kandidaten, die bei Deutschland sucht den Superstar im Rennen sind. Beim zweiten Recall in der Karibik mussten wieder einige hoffnungsvolle Sängerinnen und Sänger den Heimweg antreten. Nun entscheidet sich, wer in die Top 10 gelangt und in den Mottoshows antreten darf.

Psychospielchen und Intrigen, das ist es wohl, was RTL bei DSDS nur noch im Sinn hat. Kandidatin Kima bekam das am eigenen Leib zu spüren. Sie verhaute ihre Auftritte und bekam dafür die Quittung. 'Wir können dich nicht mitnehmen', sagte Nina Eichinger. 'Das geht nicht, das ist mein Leben, das ist mein Traum, das kann ich so nicht durchgehen lassen', erwiderte Kima. Und bekam tatsächlich noch eine zweite Chance.

Sie durfte gegen Olivera antreten, es ging um den letzten freien Platz. Und die Juroren Volker Neumüller und Dieter Bohlen belohnten Kima dafür, dass sie 'Ellenbogen gezeigt' habe. Sie würde über Leichen gehen für den Erfolg und das sei auch im Musikgeschäft nötig. 'Du wurdest von Kima rausgekegelt', sagte Volker Neumüller zu Olivera. Die war sichtlich bedient und meinte, dass sie auf so eine Einstellung gar keine Lust habe. Für Kima allerdings war dann in der nächsten Runde Endstation. In die Liste der besten 15 schaffte sie es nicht – trotz aller Ellenbogen und skrupellosen Auftretens.

Bei Menowin Fröhlich war sich die Jury einig. Der Ex-Knasti, der schon einmal bei DSDS mitmachte, seine Teilnahme aber wegen einer Gerichtsverhandlung und anschließendem Gefängnisaufenthalt abbrechen musste, enttäuschte zwar bei einige Auftritten. Insgesamt aber war die Leistung ausreichend, um in die Runde der letzten 15 einzuziehen.

Steffi freute sich riesig über ihr Weiterkommen, Angeliki dagegen flog raus. Doch so richtig freuen wollte sich niemand mit Steffi. Sie meinte schließlich, dass sie halt wüsste, worauf es im Showgeschäft ankomme. 'Titten wahrscheinlich', sagte daraufhin verächtlich eine andere Kandidatin in Anspielung auf Steffis große Oberweite, die sie auch gerne zur Schau stellt.

Richtig niveaulos wurde es dann bei Monique und Zemine. Beide erfuhren, dass sie die nächste Runde nicht erreicht haben. Zemine versuchte, Monique zu trösten, die jedoch wollte nur in Ruhe gelassen werden. Es entwickelte sich ein Streit, bei der beide sogar losprügeln wollten. Nur ein beherztes Eingreifen von anderen Kandidaten verhinderte eine Prügelei. Und RTL hielt fröhlich die Kamera drauf.

In die Runde der letzten 15 schafften es schließlich Steffi Landerer, Helmut Orosz, Céline Denefleh, Thomas Karaoglan, der 'Checker', Ines Redjeb, Kevin Reichmann, Maria Valencia, Dirk Petry, Kim Debkowski, Nelson Sangaré, Marcel Pluschke, Menowin Fröhlich, Naomi Marte, Manuel Hoffmann und Mehrzad Marashi. Am nächsten Samstag geht es bei DSDS weiter.

Bild: RTL

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017