Excite

DSDS - Die erste Mottoshow

Für die verbleibenden DSDS-Kandidaten fand am Samstag die erste Mottoshow statt. Seit der "Jetzt oder Nie"-Show und der Auswahl der letzten Zehn hatte sich allerdings noch einiges verändert bei "Deutschland sucht den Superstar".

Obwohl es die 17-jährige Vanessa Civiello bis in die erste Mottoshow geschafft hatte, träumte sie den Superstar-Traum wohl längst nicht mehr. Sie stieg Ende der letzten Woche freiwillig aus DSDS aus, laut RTL erklärte Vanessa: "Zu sagen, DSDS ist für mich jetzt vorbei, das war ein trauriger Moment. Aber ich bin dem Druck nicht gewachsen und auch nicht so stark wie die anderen Kandidaten. Die kämpfen mit ganz anderen Mitteln." Für sie rückte Michelle Bowers aus den Top-15 nach, damit blieb der 16-Jährigen natürlich nur ein Tag, um Song und Choreographie einzustudieren. Die erste Mottoshow lief unter der Parole "Greatest Hits".

Annemarie Eilfeld kam ihrem Jury-Ruf als "Sexy-Hexy" nach und riss sich während ihrer Britney-Spears-Performance das Schulmädchenkostüm vom Leib, um in schwarzen Hot Pants auf der Bühne zu stehen. Die Jury fands gut, forderte aber gesanglich mehr von der 18-Jährigen, Dieter Bohlen sagte: "Es geht hier nicht nur um Spaß!" Richtig in Hochform kam Bohlen dann beim Auftritt von Benny Kieckhäben, der "So Sick" von Ne-Yo sang. "Das war, als wenn man einem Ferrari Milch hinten reinkippt. Und du siehst aus wie ein Schnappkarpfen mit einem Haarteil", urteilte der erbarmungslose Juror. Dennoch, sowohl Benny, also auch Annemarie sind von den Zuschauern weitergewählt worden.

Die meisten Auftritte bekamen sowohl positives als auch negatives Feedback von Dieter und Co., Dominik Büchele überzeugte als Einziger vollends. Der 18-Jährige sang "Imagine" von John Lennon. Die Jury hatte sich gewünscht, dass Dominik sich einmal an einen anderen Interpreten als James Blunt wagt und war dementsprechend begeistert. Schließlich lobte Bohlen: "Ich habe extra noch mal im Plattenschrank und im Internet nachgeschaut, ob James Blunt vielleicht doch irgendwann mal John Lennon gecovert hat. Aber ich habe nichts gefunden. Das sah schon alles sehr superstarmäßig aus, Kleiner!"

Am Ende musste tatsächlich Michelle Bowers gehen, nachdem sie erst kurz zuvor wieder zu DSDS stoßen durfte. Mit "Valerie" von Amy Winehouse hatte sie sich einfach zu viel in zu wenig Zeit vorgenommen, fand wohl auch das Publikum. Die verbleibenden neun DSDS-Kandidaten treten am kommenden Samstag in der zweiten Mottoshow gegeneinander an.

Bild: RTL

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017