Excite

DSDS: Bohlen sucht die deutsche Lady Gaga

Am Mittwoch um 20.15 Uhr ist es wieder soweit: Die siebte Staffel von 'Deutschland sucht den Superstar' geht auf RTL los. Chefjuror Dieter Bohlen hat sich für die neueste Ausgabe der Mutter aller Castingshows viel vorgenommen. Er sucht nicht weniger als 'die deutsche Lady Gaga'.

Die Vorcastings waren groß wie nie in der Geschichte von DSDS. 34.420 Bewerber meinten, das Zeug zu Deutschlands nächstem Superstar zu haben. Am Ende wird sich nur einer oder eine durchsetzen. Und die oder der soll am besten direkt Weltstar-Format haben. 'Man muss heute auffallen, das sieht man bei Lady Gaga', sagt Dieter Bohlen in der BILD. 'Das ist ein kleines Mädchen mit dicken Beinen und keine Traumfrau.' Mit dieser sehr charmanten Einschätzung von Lady Gaga steht Bohlen womöglich allerdings sehr alleine da.

Diese Sätze sind aber schon ein netter Vorgeschmack auf das, was die Kandidaten, die sicherlich nicht alle sonderlich talentiert sein werden, zu erwarten haben. Bohlen ist bekannt für seine teilweise ätzenden Kommentare. Diese veranlassten in der vorherigen Staffel Schauspieler Max von Thun als Juror ziemlich früh das Handtuch zu schmeißen. Und auch Ex-Juror Andreas 'Bär' Läsker ist nicht gut auf Bohlen zu sprechen. Auf castingshow-news.de warnt er die Kandidaten davor, Bohlen auf den Erfolgs-Leim zu gehen. Eine langfristige Karriere sei mit dem Modern Talking-Gitarristen und Musik-Produzenten nicht möglich.

Schaut man auf die Karrieren der früheren DSDS-Gewinner, so muss man Läsker recht geben. Lediglich der erste DSDS-Sieger Alexander Klaws, der heute als Musical-Sänger sein Geld verdient und Bohlen-Intimus Mark Medlock halten sich im Geschäft. Von so Namen wie Elli oder Tobias Regner hat man schnell nichts mehr gehört. Und auch die Karriere des aktuellen Siegers Daniel Schuhmacher neigt sich bereits nach einem Jahr dem Ende zu. Laut BILD-Zeitung mussten schon vier Konzerte wegen schlechtem Kartenverkauf abgesagt werden. Und die Gigs, die stattfanden, lockten gerade mal 600 Fans an. Trotzdem bleibt der Ansturm auf DSDS ungebrochen.

Aber der TV-Erfolg seiner inzwischen zahlreichen Castingshows wie DSDS oder Das Supertalent gibt Dieter Bohlen recht. Die kritischen Sätzen von Ex-Juror Läsker werden ihn wie immer nicht jucken. Mit Bohlen in der Jury werden wieder die frühere MTV-Moderatorin und ewige Bernd Eichinger-Tochter Nina Eichinger und Musikmanager Volker Neumüller sitzen. Diese drei Juroren werden unter den 34.420 Bewerbern den neuen Superstar finden, wenn am Mittwoch um 20.15 Uhr die siebte Staffel von Deutschland sucht den Superstar beginnt.

Bild: RTL.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017