Excite

DSDS 2014: Viele Peinlichkeiten unter der Sonne Kubas

  • Website RTL

Nach den Recalls sind 33 Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" nach Kuba geflogen. Dort werden die zehn Teilnehmer für die Mottoshows gesucht. Und der Anfang war für einige Sangestalente schwer in Mittelamerika. Mitunter blamierten sich einige Mädels und Jungs nach Strich und Faden. Und bekamen das auch von der Jury zu hören.

Tanja, die ja sowieso nur weitergekommen ist, weil Kay-One und Dieter Bohlen auf ihre großen Brüste stehen, hörte von Marianne Rosenberg: "Wenn du dich bewegst und lächelst, geht die Sonne. Wenn du singst, geht sie wieder unter." Das war noch eine der harmloseren Kritiken. Zuerst bekam Ryan Stecken sein Fett weg. Der androgyne Sänger versteckte sich vor der Performance im Kofferraum ein Cadillacs und kam dann herausgesprungen. "Wärst du mal besser drin geblieben, dann wäre es ein guter Auftritt geworden", meinte Dieter Bohlen. Und als Ryan auch noch sein Hemd aufknöpfte und seine Brust zeigte, sagte Kay-One: "Das war wir ein Horrorfilm, ich musste fast kotzen."

Das Trio Angelo, David und Marc-Aurel versagte komplett. Sie vergaßen den Text und trafen die Töne beim weltweiten Nummer 1-Hit "Wake me up" von Avicii nicht. "Da solltet ihr euch für schämen. Mit euch wäre der Titel noch nicht mal Platz 7000 in Legoland geworden", sagte Dieter Bohlen. Doch es kam noch schlimmer. Die Gruppe um Menderes hatte eh Streit, weil der 28-jährige Daniel Angst um die Performance hatte. Und er sollte Recht behalten. "Daniel, du jaulst wie eine Katze", meinte Marianne Rosenberg. Rapper Burak hatte keine Stimme und bekam seinen Rap-Part nicht hin. Er versucht nach dem Auftritt noch einmal, wurde aber von Dieter Bohlen gestoppt: "Das ist kurz vor Schwachsinn, du kannst nix." Aber am schlimmsten traf es Menderes. "Du wirst es nie lernen, Menderes. Dass du das nicht verstehst", meinte Chefjuror Bphlen. Und der Gruppe gab er noch auf den Weg mit, dass der Auftritt peinlich gewesen wäre und alle DSDS blamieren würden.

Nachher gab es Streit. Daniel rastete aus und sagte Menderes: "Du gehst mir auf den Sack." Harmonischer ging es da in der Gruppe um Patrick, Alessandro, Christoph und Richard zu. Aber auch sie mussten Kritik einstecken. Patrick sähe wegen seiner Tättowierungen aus wie ein Bad Boy, meinte Dieter Bohlen. "Aber dann kommt so eine Piepsstimme. Marianne Rosenberg meinte zu Richard, dass er zu soulig singe. Nur Christoph und Alessandro konnten überzeugen.

Rausgeflogen sind am Samstagabend schließlich Rapper Burak und Menderes. Der DSDS-Dauerkandidat kam so weit wie noch nie, trotzdem meinte er, dass dies sein Tiefpunkt bei der Castingshow gewesen sei. Kay-One tröstete ihn und meinte, dass er aufgrund seiner Teilnahme in Kuba schon ein Gewinner sei. Aber das konnte Menderes nicht wirklich aufheitern.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017