Excite

DSDS 2013: Nora Ferjani ist raus

Die heiße Phase bei DSDS 2013 hat begonnen. Und zu Beginn der ersten Mottoshow mussten gleich vier Kandidaten gehen. Es ging um das Zuschauervoting, zwei Plätze in den Top Ten waren noch frei. Simone Mangiapane und Lisa Wohlgemut schnappten schafften es im letzten Augenblick, auf den Zug aufzuspringen. Björn Bussler, Fairuz Fussi, Sarah Joelle Jahnel und Talina Domeyer sind damit draußen. Vor allem Fairuz konnte damit nicht umgehen, sie brach mit einem Heulkrampf auf der Bühne zusammen.

Für die Performances bekamen dann die letzten zehn Kandidaten nicht nur Lob. Erwin Kintop solle die Finger von R'n'B und Black Music lassen, riet die Jury. Und Timo Tiggeler stoße so langsam an seine Grenzen, meinte Juror Mateo. Vor allem Nora Ferjani musste sich für ihre Leistung bei "Back to black" von Amy Winehouse harte Worte anhören. "Du hast nicht einen Ton getroffen", sagte Dieter Bohlen. Den Amy Winerhouse Karaoke-Wettbewerb hätte sie sicher gewonnen, aber darum ginge es bei DSDS nicht.

Es gab aber auch Lob. Beatrice Egli bezauberte die Jury mit ihrem Lächeln und "Ich liebe das Leben" von Vicky Leandros. Ihrem Ziel, den Schlager auch bei jüngerem Publikum populär zu machen, ist sie damit wieder ein Stück näher gekommen. Susan Albers und Ricaro Bielecki bekamen ebenso überschwängliches Lob.

Favorit bei Jury und Publikum war aber Tim David Weller. In der Karibik stand er kurz vor dem Aus, weil er bei einem Song aus dem Film "Dirty Dancing" total versagte. Aber jetzt dreht er wieder voll auf und überzeugt mit seiner Reibeisenstimme und Rock-Balladen.

Am Ende war es dann Nora Ferjani, die gehen musste. Die Studentin fiel in der Karibik durch Wutausbrüche negativ auf. Und nun zeigte sie auch noch eine schlechte Gesangsleistung. Das reichte nicht für die nächste Motto-Show, bei der es am nächsten Samstag um "Liebe ist..." geht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017