Excite

DSDS 2013: Maurice Glover ist raus - zu viel manipuliert?

Zwei Dinge haben die ersten beiden Mottoshows deutlich gemacht: Zum einen sind die Sangesleistungen in diesem Jahr bei DSDS echt nicht besonders toll. Und zum anderen ist den Zuschauern offenbar nicht egal, wenn sich Kandidatinnen und Kandidaten aufführen wie die Axt im Walde. Mit Nora Ferjani und Maurice Glover flogen zunächst mal die Teilnehmer des Sangeswettstreit raus, die zuletzt sehr unangenehm aufgefallen sind. Maurice wurde beschuldigt, Konkurrentinnen fertig zu machen. Und die temperamentvolle Nora reagierte darauf ziemlich prollig und beschimpfte den Widersacher aufs Übelste. Das wollen die Zuschauer wohl nicht sehen.

Hören wollen sie dagegen schöne Songs performt von Sangestalenten. Das gelang Beatrice Egli am besten. Die Schlagersängerin wählte unter dem Motto "Liebe ist...." mal wieder einen Song von Helene Fischer und überzeugte voll. Sogar Mateo fand die Performance "geil". Und für Bill Kaulitz ist Beatrice sowieso der Liebling. Lob bekam auch Susan Albers mit "Open your arms" von Mariah Carey.

Auch Lisa Wohlgemuth durfte sich freuen. Sie bekam ebenfalls positive Kritik von der Jury. Die 21-Jährige wagte sich an einen Song von Norah Jones und löste dabei besonders bei Dieter Bohlen Begeisterung aus. Und Ricardo Bielecki scheint sich zu Favoriten zu mausern. Er glänzte mit "Impossible" von James Arthur.

Bisher war Maurice Glover eigentlich auf den Gesamtsieg programmiert. Er habe das komplette Paket, hörte er noch in der letzten Mottoshow. Doch den Zuschauern reichte auch eine gute Leistung auf der Bühne mit "Love's divine" von Seal nicht. Sie entschieden sich gegen ihn und für Tim David Weller, obwohl der mal wieder versagte, diesmal scheiterte er an "When Susanna cries" von Espen Lind. Die Anrufer verziehen es ihm aber und wählten stattdessen Maurice raus..

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017