Excite

DSDS 2011: Marvin Cybulski geht und Zickenkrieg eskaliert

Auch die zweite DSDS-Mottoshow sorgte mit dem Ausscheiden von Marvin Cybulski für eine Überraschung. Unter dem Motto 'Après Ski' interpretierten die Top 9-Kandidaten bei 'Deutschland sucht den Superstar 2011' am Samstag bekannte Songs vor der Jury. Am Ende wählten die Zuschauer ihre Favoriten, Kuschel-Bär Marvin verlor dabei gegen Nina Richel, die nach dem Zickenkrieg mit Anna-Carina Woitschack ihre Fans hinter sich brachte, nach der Sendung aber dennoch kurzzeitig ihn Ohnmacht fiel. Ninas Vater drohte nun, seine Tochter vielleicht aus dem Rennen nehmen zu wollen.

Den Anfang der populären Castingshow machte DSDS-Kandidat Norman Langen mit dem Song 'Ein Stern (...der deinen Namen trägt)' von DJ Ötzi & Nik P. Dafür erntete Bohlens Schlagerhoffnung nur Lob von der Jury. Auch Patrick Nuo kann sich den Schlager ohne Norman nicht mehr vorstellen. Heiß her ging es auch bei Zazou Mall, die mit Lady Gagas 'Born This Way' Jury und Publikum gleichermaßen begeisterte. Fernanda Brandao lobte besonders, dass Zazou umwerfend zum Annbeißen aussah und frech und cool war.

Die erste der beiden letzten Kontrahentinnen Nina Richel (17) schaffte es laut Nuo mit 'Everytime We Touch' von Cascada nur 50 Prozent zu geben. Der Poptitan bemängelte auch, dass sie 99 Prozent der Zeit wegen ihres Zickenkrieges mit Anna-Carina in Scheiße investiert hat und sich besser aufs Singen konzentrieren sollte. Mit 'I Will Survive' von Gloria Gaynor war Anna-Carina Woitschack (18) in der zweiten Mottoshow laut der Jury die beste weibliche Sängerin auf der Bühne, auch weil sie genau wusste, wie sie das Publikum verzaubert.

Der Medizinstudent Marco Angelini feierte mit 'Fliegerlied' von den Zillertaler Dirndljägern ein Heimspiel. Der Titel passte wie die Faust aufs Auge und insgesamt war der ganze Auftritt perfekt, lobte Dieter Bohlen. Mit dem Sportfreunde-Stiller-Hit 'Ich war noch niemals in New York' konnte der 16-jährige Kandidat Sebastian Wurth diesmal nur Dieter überzeugen, weil er auf dem Boden geblieben zu sein scheint. Dafür war Bohlen von Pietro Lombardis Song 'Freaky Like Me' von Madcon nur mäßig überzeugt. Weil Pietro zweimal die gleiche Strophe sang, gab es erstmal nur die Hälfte eines 200 Euro-Scheins für den sympathischen Klassenclown.

Bei Ardian Bujupis Performance mit 'Tonight (I'm Lovin' You)' von Enrique Iglesias fehlte der Jury Gefühl und Leidenschaft, auch wenn es eine schnelle Nummer war. Genau mit diesem Problem haderte auch Marvin Cybulski. Mit E-Gitarre und Lederjacke versuchte es der 30-Jährige mit '1001 Nacht (Zoom!)' von Klaus Lage. Trotz in die Luft gestreckter Faust erhielt Marvin am Ende aber die wenigsten Stimmen. Nina Richel bekam mehr Zuschaueranrufe, wahrscheinlich auch weil sie wegen der Sauberkeit in der DSDS-Villa einen handfesten Zickenkrieg mit Anna-Carina begann und mit ihrem Zusammenbruch nach der zweiten Mottoshow von DSDS 2011 einmal mehr für Schlagzeilen sorgte.

Bild: rtl.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017