Excite

DSDS 2011: 'Schlagerkönig' Norman muss gehen

Für Dieter Bohlens Schlagerhoffnung Norman Langen platze in der vierten DSDS-Mottoshow der Traum vom Superstar 2011. Unter dem Motto 'Partykracher' präsentierten die Top 7-Kandidaten bei der Live-Show aus Köln wieder eine bunte Musikmischung. Den Anfang machte Marco Angelini im Kiss-Outfit mit dem Robbie-Williams-Kracher 'Let Me Entertain You'. Patrick Nuo forderte Standing Ovations für Marcos Auftritt und fand, dass dies die beste Performance war, die er je bei DSDS gesehen hat.

Ähnlich begeistert war die Jury von Pietro Lombardi, der trotz seines gebrochenen Beins mit 'Que Sera, Sera' von der Hermes House Band eine Runde weiter kam und für Dieter Bohlen klar zu den Favoriten zählt. DSDS-Küken Sebastian Wurth blieb mit seinem Culcha Candela-Song 'Monsta' dieses Mal nicht von Kritik verschont, die Songauswahl wäre nicht sehr glücklich gewesen, bemängelte auch Jury-Dame Fernanda Brandao. Außerdem musste der 16-Jährige aus Altersgründen um 22 Uhr von der Bühne gehen.

Ardian Bujupi, der mit 'Beautiful Monster' von Ne-Yo ins Rennen ging, bekam von Jurorin Fernanda Brandao nur Lob, sie schätzte, dass er an sich arbeitet und die Kritik der Jury auch umsetzt. Dieter Bohlen urteilte zudem, dass Ardian von allen der modernste Sänger ist und gut groovt. Anschließend hatte Bühnenrakete Sarah Engels ihren großen Auftritt und überzeugte vor allem Patrick Nuo, der fand, dass sie die beste Sängerin bei DSDS ist.

Die Schweizerin Zazou Mall musste nach ihrer Performance des Katy-Perry-Hits 'Hot N Cold' scharfe Kritik vom Poptitan einstecken: Sie sei die schlechteste Sängerin im Wettbewerb und so langsam könne er ihr Gequake nicht mehr hören. Trotzdem kam sie dank zahlreicher Zuschaueranrufe eine Runde weiter. Die wenigsten Stimmen erhielten am Ende Norman Langen und Ardian Bujupi. Bohlen hatte schon vermutet, dass Norman mit 'Hey Baby' von DJ Ötzi 'zu Ballermann-mäßig' rüberkommt und das er es ist, der bei DSDS 2011 leider ausscheiden muss.

Bild: rtl.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017