Excite

Dschungelcamp Tag 6: Die Fick dich-Affäre und Joeys Heimweh

Georgina ist ein brodelnder Vulkan, das war ja irgendwie vorher schon klar. Am sechsten Tag des Dschungelcamps brach es dann aus der Rothaarigen heraus. Allegra habe sie falsch angeguckt und schon brach der Streit los. "Was guckst du mich so an?", fragt Georgina. Allegra kontert: "Leg dich nicht mit mir an, kleines Mädchen." Silva will schlichtend eingreifen und sagt der Ex-Bachelor-Kandidatin, dass sie sich ruhiger verhalten solle. Er weist sie daraufhin, dass Allegra gerade ihren Abwasch erledige. "Ich musste zum Interview", rechtfertigt sich die Zicke. Silva sagte, dass sie immer eine Ausrede habe. Das war wohl zu viel für Georgina: "Fick dich", rief sie dem Hot Banditoz-Sänger zu.

Kurze Zeit später wird es dramatisch. Patrick Nuo scheint sich im Camp nach seiner eigenen Pornosucht-Beichte endgültig als Psychologe und Zuhörer etabliert haben. "Das ist echt brutal, das ist Hardcore", sagte er, als Fiona ihm sagte, dass sie im Solarium oft denke: "Was ich alles schaffen könnte, wenn ich nicht hier rumliegen würde." Dann meint der Sänger, dass er glaube, dass das GNTM-Model schön früh extrem viel Verantwortung übertragen bekommen habe. Dann schüttet Fiona dem Schweizer ihr Herz aus.

Sie leide darunter, dass sie ihrer Mutter nicht helfen könne, die an der unheilbaren Krankheit Trigeminusneuralgie (eine Schädigung des Hauptnervs im Gesicht) leide, die ihr teilweise unsagbare Schmerzen bereite. Fiona habe immer Verantwortung übernehmen müssen, durfte nie Kind sein. Und deswegen sei sie so hart geworden und wolle immer alles geben. Es fließen viele Tränen.

Auch Joey, der gestern schon unter Tränen zugab, dass er seine Freundin vermisst, geht es wieder ganz schlecht. Er möchte nach Hause. Er fühle sich im Camp schwach "und unnützlich". Außerdem käme er sich blöd vor, weil er der Jüngste sei. "Die anderen haben alle viel mehr Kraft." Auch hier muss Patrick Nuo einschreiten: "Lass es alles raus", riet er, als Joey anfing zu weinen. Dann versicherte er dem Ex-DSDS-Kandidaten, dass er ein sehr lieber Mensch sei und untermauerte das mit einem "Alter Schwede!" Joey Heindle blieb dann doch im Camp. Vielleicht war es auch Silva, der den 19-Jährigen überzeugen konnte. Denn der versuchte es nicht auf frauenversteherische Art wie Patrick Nuo, sondern sagte Joey freundlich und nett, dass er sich am Riemen reißen müsse und es wie alle anderen durchstehen solle.

Dann ging es zur Dschungelprüfung. Ausgerechnet Georgina und Allegra mussten zusammen mit Patrick Nuo für Sterne und Abendessen sorgen. Diesmal war es aber nicht eklig, sondern nur etwas wärmer. Die Kandidaten sollten ins Wasser springen, einen Steg hochklettern, einen Stern nehmen, durch eine hohe Flamme wieder ins Wasser springen und zum Ufer schwimmen. Dort wurde es dann schwierig. Sie mussten eine glitschige Folie hochkraxeln, um den Stern abzulegen. Die Kandidaten mogelten etwas und nutzten teilweise den Weg neben der Plane. Sieben Sterne gab es trotzdem.

Zurück im Camp ließen sie sich dafür feiern. Bis es wieder zum Streit kam: Georgina wollte ihre Schuhe am Feuer trocknen lassen, Silva machte sie darauf aufmerksam, dass die Stiefel dort kokeln würden. Es gab wieder Streit, Claudette Deckert machte das Streithuhn darauf aufmerksam, dass ihr das nun alle schon zehnmal gesagt haben, dass sie Schuhe aus gummiartigen Material nicht ans Feuer gelegt werden dürfen. Doch Georgina war nicht mehr zu bändigen, sie stapfte wutentbrannt davon.

Ach ja, es ist ja fast schon müßig, zu sagen, wen die Zuschauer bei der nächsten Dschungelprüfung sehen wollen. Sie wählten zum sechsten Mal in Folge Georgina, die damit den zwei Jahre alten Rekord von Sarah Knapping einstellte.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017