Excite

Dschungelcamp Tag 15: Fiona muss gehen, aber: "Das ist ok, das ist soooo ok!"

Los geht es mal wieder mit Lästereien. Fiona und Olivia Jones nehmen sich einige Promis vor. Zunächst mal Desiree Nick. Die kann Fiona nicht leiden, weil sie sie bei einer Promisendung etwas ironisch begrüßte und vor allem nicht kannte. Auch Olivia hat nicht das beste Verhältnis zu der ehemaligen Dschungelcamp-Kandidatin. "Die nannte mich mal schwuler Leuchtturm und wollte kein Foto mit mir machen." Dann geht es um Tatjana Gsell. Fiona: "Die konnte alles haben, hatte soviel Geld." Olivia weiß, wo die Kohle geblieben ist: "Die hat bestimmt alles verkokst und versoffen." Und schließlich nehmen sie sich Naddel vor. "Die ist die Hälfte von mir, sagte aber, dass sie keine Essstörung habe", meint Fiona. Und Olivia setzt noch einen drauf: "Ich kenn Naddel eigentlich nur besoffen." Und: "Die hat keine gerade Moderation in ihrer ehemaligen Fernsehsendung "Peep" hingekriegt."

Claudelle hat Geburtstag und diesen Tag mag sie sehr. Doch sie hat die Rechnung ohne Fiona gemacht. Die Glückwünsche beim Aufwachen fand die Soap-Darstellerin noch ganz nett, aber dann wurde es lästig. Fiona erinnerte sie ständig mit einem aufgesetzten "Hey, du hast Geburtstag". Das war Claudelle dann irgendwann zu viel. Sie fühlte sich schlecht. Und damit hat die GNTM-Kandidatin ihr Ziel wohl erreicht. Olivia erklärt: "Das ist Fionas Taktik, Claudelle in den Wahnsinn zu treiben, eigentlich eine lustige Taktik."

Die Dschungelprüfung war diesmal eine Tarzan-Aktion. Alle vier Übriggebliebenen müssen sich an einem Seil über den See schwingen und im richtigen Moment loslassen, um einen im Wasser liegenden Stern zu zerstören. Joey, Fiona und Olivia schaffen es, Claudelle scheitert. Aber nicht nur deswegen ist sie traurig. Ihr fehlt ihre Familie an ihrem Geburtstag und Fiona macht auf gute Laune, stößt sie immer wieder mit der Nase drauf und erwähnt dauernd ihren Ehrentag. Später bekommt sie allerdings eine Geburtstagstorte. Da war die Welt für Claudelle wieder in Ordnung.

Kurz vor dem Finale des Dschungelcamps kann Joey nicht mehr ans sich halten, nun lästert er auch. Ihm geht Fiona auf die Nerven. "Die redet so viel und quatscht mich voll." Olivia erklärt ihm, warum Fiona das macht: "Die will hier gewinnen." Deswegen meint Joey, dass das GNTM-Model so scharf auf die Krone sei, dass sie "sich alle Finger danach leckt".

Am Abend gibt es Sekt, mit dem die Bewohner auf den Geburtstag anstoßen können. Olivia wittert schon Gossip: "Der Sekt lockert ja die Zungen, könnte lustig werden."

Es wird nun ruhiger im Dschungelcamp, denn Fiona muss gehen. "Das ist ok, das ist so ok", sagt sie und beweist damit nur, dass es eben ihrer Meinung nach alles andere als ok ist. Mit den gleichen Worten reagierte sie übrigens damals bei der Abwahl bei GNTM. Und schon damals waren sie völlig unpassend, weil niemand so etwas wie Mitleid oder Traurigkeit über das Ausscheiden zeigte.

Und weiter: "Ich hätte NEVER EVER damit gerechnet, dass die Zuschauer mich so lange im Camp lassen." Trotz aufgesetzter Fröhlichkeit kann Fiona ihre Enttäuschung nur ganz schlecht verbergen. Sie meint, die übrigen Camp-Insassen irgendwie wegen ihres Ausscheidens trösten zu müssen, dabei muss sie sich nur selbst trösten. Die anderen kümmert es wenig, dass sie raus ist. "Guck mal, da ist ein blauer Krebs", sagt Olivia und Joey regt sich nur über eine Bemerkung der Moderatoren auf: "Das ist ja echt ne Frechheit, ich hab das nicht gesagt mit dem Playboy, das war Patrick." Er fürchtet nun, dass seine Freundin das falsch versteht. Claudelle grinst derweil nur, dass sie im Finale ist. Fiona aber bleibt im australischen Regen stehen, ziemlich allein. Ihr bester Freund Jerome, der den Eliminierungs-Brief schrieb, wartet jedoch sicher schon im Hotel. Wenigstens für ihn ist sie die Dschungelkönigin.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017