Excite

Dschungelcamp 2014 - Tag 13: Marco lästert erst, dann fliegt er raus

  • Website RTL

So langsam ist Tanja Schumann die tragische Heldin im Dschungelcamp 2014, denn die "Vielleicht"-Königin setzte sich wieder im letzten Augenblick durch, diesmal muss Marco Angelini gehen. Und der war davon ziemlich überrascht, hatte er doch damit gerechnet, dass er etwas beliebter bei den Zuschauern ist. Doch wer nur mit Lästereien auffällt, fliegt.

Denn kaum war Gabby draußen, nahm sich Marco die Sängerin vor. Die Stimme habe ihn genervt und ihr ständiges Gerede über Essen. Damit fand er bei Jochen Bendel Gehör. Beide entwickelten sogar Gewaltphantasien. Marco meinte, der letzte Ausweg wäre, ihr eine zu klatschen. Jochen wünschte sich sogar eine Schrotflinte, aber die habe er im Camp natürlich nicht. War natürlich alles im Scherz gesagt, nett ist es trotzdem nicht.

Winfried Glatzeder macht sich immer mehr als Choleriker einen Namen. Und immer wieder trifft es Larissa. Diesmal fasste sie irgendein Fleischstück an und wischte ihre Hand dann an Winfrieds Hemd. Der schubste sie weg und nannte sie wieder "bescheuert". Auch die anderen Campbewohner waren empört. Larissa musste dann irgendwann lachen. Anders kann sie es wohl auch nicht mehr dort aushalten, wenn sie nicht alles auf die leichte Schulter nimmt, was ihr dort vorgeworfen wird.

Die Dschungelprüfung musste diesmal Jochen machen. Er kroch in eine schmale Höhle und musste die Steine im Dunkeln finden. Ratten und Kakerlaken machten die Angelegenheit nicht gerade unproblematisch. Denn diesmal kroch eine Ratte in Jochens Hose. Er holte sich schließlich vier von sechs Sternen. Das Dschungelcamp war damit sehr zufrieden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017