Excite

Dschungelcamp Tag 12: Georgina, ein schwuler Fußballprofi und Fiona kotzt fast

Sobald die Lästereien im Dschungelcamp einen Höchststand erreicht haben, kann man sicher sein, dass jemand vorbeikommt und noch einen drauf setzt. Diesmal sind es Georgina und Olivia, deren Hobby wohl das Lästern ist. Aber nun bekommen es Promis ab, die nicht im Camp sind. Boris Becker sei die männliche Verona Pooth, meint Olivia und Fernanda Brandao von den Hot Banditoz sei sexsüchtig, plappert Georgina aus. Die kleine Schwester von Sarah Connor sei dagegen billig, "aber lustig".

Es geht aber noch weiter. Sabrina Setlur habe Gerogina mal auf einer Party frühmorgens und 6 Uhr gesehen: "Da kam sie mit einer Flasche Whiskey rein und hat mich erstmal beleidigt, weil sie mich so schlimm beim Bachelor fand", sagt Georgina. Aber dann habe die Setlur ihr ihre Karte geben und gesagt, dass sie Georgina managen wolle. Genau wie Indira von BroSis, angeblich. Georgina ist in Höchstform. Sie erzählt noch eine pikante Geschichte. Man habe sie als Tarnfreundin für einen schwulen Fußballprofi engagieren wollen. Doch die Rothaarige habe abgelehnt, obwohl sie der Meinung ist: "Es gibt ja nix Geileres als eine Beziehung zu 'nem schwulen Fußballer. Weil, der hat Geld und man hat als Frau nicht nur seine Ruhe, sondern kann nebenbei auch noch einen Freund haben." Man fragt sich nur, warum sie das Angebot dann ausgechlagen hat.

Anschließend ruft Georgina zum Krieg gegen Fiona auf. Sie hat nicht vergessen, was gestern passiert ist. Fionas Freund Jerome wird nie wieder in einen Club in Berlin gehen dürfen, das kündigt sie an. Ihr bester Freund Kaan werde schon dafür sorgen. Das ist wohl jener Kaan, der via Facebook schon drohte, Fiona und ihren Anhang zu verprügeln.

Fiona selbst darf diesmal zur Dschungelprüfung antreten. Sie freut sich sehr, braucht aber noch eine Partnerin oder Partner. Claudelle wird gewählt und zusammen gehen sie in die Dschungel-Pizzeria. Doch da gibt es richtig Ekliges auf den Teller. Innnerhalb einer Minute muss es gegessen werden. Das GNTM-Model isst eine Ziegenzunge. Dann scheitert Claudelle an einem Fischauge. Fiona macht es viel besser und würgt einen Kamelpenis runter. Claudelle schafft es dann, zwei lebendige Sandwürmer zu verspeisen. Dann trinkt Fiona ein Glas voller Kamelblut. Die Pizza mit Würmern und anderem Getier als Belag lässt Claudelle wieder zurückgehen. Sie sollte sie ganz aufessen. "Ich kriege noch nicht mal eine leckere Pizza in so kurzer Zeit runter. Als Dessert gibt es dann Schafshoden, Fiona versucht es zwar, muss sich dabei aber fast übergeben. Die beiden nehmen ihre vier Sterne mit ins Camp und sind zufireden.

Dort wird schon wieder über Fiona gelästert. Ganz weit vorne dabei: Olivia Jones. "Fiona braucht die Show, die tut alles für die Krone. Wenn du ihr sagst, drück das Feuer mit den Händen aus, dann macht sie es", meint die Drag Queen. Und weiter: "Energie hat sie, als ob sie Speed und Koks auf einmal nimmt." Damit noch nicht genug: "Die kann gar nicht Königin werden, die Krone rutscht an ihr direkt runter. Wo soll die denn halten?" Um dann schließlich zu erklären: "Fiona versucht jetzt soviel Aufmerksamkeit wie möglich auf sich zu ziehen, will beweisen, wie tough sie ist, dass sie keine Essstörung hat und eigentlich 150 Kilo wiegt." Olivia Jones ist auf jeden Fall am Besten in der Disziplin "Lästern".

Am Ende muss dann Iris das Camp verlassen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017