Excite

Drama in der TV-Show 'Mein Mann kann': Kandidat beinah gestorben

In der TV Show 'Mein Mann kann' auf Sat. 1 hätte es fast ein schlimmes Drama gegeben. Bei der Aufzeichnung der Show wäre einer der Kandidaten bei einer Tauchwette fast ertrunken – und das alles vor den Augen seinen schwangeren Frau. Der 26 jährige Alexander hatte wohl sein Können überschätzt, er wurde ohnmächtig und sank leblos Richtung Beckengrund. Unglaublich - am Ende trug er durch diesen lebensgefährlichen Einsatz den Sieg und eine Gewinnprämie von 50.000 Euro davon.

Doch was war genau passiert?

Im Finale der Sendung 'Mein Mann kann' sollten die Kandidaten Alexander und Holger um die Wette tauchen. Wer länger die Luft anhalten kann, hatte laut Regeln der Show gewonnen. Doch schon im zweiten Durchgang schien Alexander mit Problemen zu kämpfen. Wie ein Zuschauer gegenüber Bild mitteilte, fing der junge Mann plötzlich an zu zucken. In der dritten Runde dann passierte Schreckliches: Alexander fiel in Ohnmacht, Holger hatte vorher bereits aufgegeben. Der bewusstlose Mann musste von mehreren Leuten aus dem Becken gehoben werden. Ein Krankenpfleger aus dem Publikum schaffte es, Alexander wiederzubeleben: "Ich bin Krankenpfleger und wusste, dass ich jetzt helfen muss. Ich habe ihm mit der Faust auf die Brust geschlagen ..." so der Lebensretter.

Der junge Mann kam wieder zu Bewusstsein und ist inzwischen wieder fit. "Ich freue mich, dass Sat.1 die Show zeigt"- äußerte der Kandidat gegenüber Bild. Sat. 1 hat die dramatischen Rettungseinsatz allerdings raus geschnitten.

'Mein Mann kann', Freitag 20.15 Uhr, Sat.1

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017