Excite

Disney kauft Lucasfilm: Star Wars geht weiter

Fans der Star Wars-Saga wird diese Nachricht. Denn George Lucas, dem bisherigen Inhaber von Lucasfilm und Schöpfer der erfolgreichen Krieg der Sterne-Reihe, hatte nach "Star Wars Episode 3 - Die Rache der Sith" eigentlich angekündigt, dass es keine weiteren Teile mehr geben wird. Lediglich eine Zeichentrickserie gab es noch. Diese thematisierte die Klonkriege, die eine Art Seitengeschichte von Star Wars sind.

Nun hat der Disney-Konzern also tief in die Tasche gegriffen und Lucasfilm aufgekauft. 4 Milliarden Dollar, das sind rund 3,1 Milliarden Euro, hat George Lucas für sein Unternehmen in Bargeld und Aktien bekommen. Kein schlechter Deal für den eh schon millionenschweren Produzenten und Regisseur.

Wer sich mit Krieg der Sterne beschäftigt, der weiß, dass die Saga aus neun Teilen besteht. Bisher sind sechs davon verfilmt worden. Nun sollen die Teile 7 bis 9 folgen. Im Jahr 2015 soll Star Wars Episode 7 in die Kinos kommen, hat Disney-Chef Bob Iger laut WELT online gesagt. Der Konzern habe einen Langzeitplan. Der besat, dass alle zwei bis drei Jahre ein neuer Teil von Krieg der Sterne veröffentlicht wird. Und wenn Disney nicht sehr viele Fehler macht, dann können die Filme nur gut werden. Die Episoden 1 bis 3, die zwischen 1999 und 2005 liefen, fielen bei den Kritiken durch, auch wenn sie kommerziell viel erfolgreicher waren, als die als Kultfilme geltenden Teile 4 bis 6, die zwischen 1977 und 1983 gedreht wurden.

George Lucas wird bei den neuen Teilen auch involviert werden. Er wird als Berater tätig sein. Insgesamt ist der Filmemacher froh, dass sein Lebenswerk Lucasfilm nun in gute Hände gefallen ist. "Es war mir wichtig, dass noch zu Lebzeiten ein Übergang geschaffen wurde", sagte Lucas.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017