Excite

Die vierte Mottoshow bei DSDS

Am Samstag gab es nach einer erzwungenen Länderspielpause endlich wieder "Deutschland sucht den Superstar". Unter dem Titel "Sexy Songs" traten die verbleibenden Kandidaten zur vierten Mottoshow an, am Ende musste Entertainer Holger Göpfert gehen.

Dieter Bohlen und Co. trafen mit ihren Einschätzungen teilweise gar nicht mehr den Geschmack des Publikums. Einer Meinung waren sie über den Auftritt von Benny Kieckhäben. Der Paradiesvogel performte "Don´t Cha" von den Pussycat Dolls. Das schrille Outfit und der Metallkäfig waren nahezu typisch für seine Show, aber auch die Qualität überzeugte. "Das war eine sehr gute Performance und die Töne und alle haben gesessen. Du bist im Moment auf Überholkurs und hast bewiesen, dass das letzte Mal keine Ausnahme war", kam von Bohlen und die anderen schlossen sich an. Auch Vanessa Neigert bekam Lob vom Pop-Titan, mit "Yes Sir I can Boogie" von Baccara sang sie zum ersten Mal eine englischsprachige Nummer. Auch die anderen erkannten das an, aber Volker musste resümieren: "Gesanglich war das leider eine Drei minus!"

Dann kam Holger Göpfert und sowohl das Publikum als auch die Jury zeigten sich eigentlich begeistert. Ungewohnt ruhig, auf einem Stuhl nämlich, performte der 27-Jährige "Still Got The Blues" von Gary Moore. Nina Eichinger sagte: "Das war der beste Auftritt, den du jemals hier abgeliefert hast." Von Dieter kam "Gut gesungen...viel Gefühl" und Volkers Urteil fiel mit "´ne coole Sau" auch gänzlich positiv aus. Man sah Holger eigentlich schon in der fünften Mottoshow bei DSDS. Wen man dort eher nicht sah war Dominik Büchele, der "Sunday Morning" von Maroon 5 sang. Alle drei Juroren sprachen sich gegen ihn aus, besonders das "Langweilig, Langweilg, Langweilig" von Volker setzte dem 18-jährigen Superstar-Anwärter zu. Man sah förmlich wie er seine Wut runterschlucken musste.

Der Rest lief fast wie immer ab. Annemarie Eilfeld hatte wenig an und bekam miese Kritiken, Sarah Kreuz hatte mehr an und bekam viel Lob...beide kamen weiter. Daniel Schuhmacher gelang mit "Sexual Healing" von Marvin Gaye ebenfalls ein gewohnt starke Leistung, auch wenn Nina meinte "Du hast mich schon mehr sexuell angesprochen."

Am Ende riefen eben nicht genug Fans für Holger Göpfert an, er wird seinen Superstar-Traum vorerst begraben müssen. Drei Jungs und drei Mädels treten am Ostersamstag zur fünften Mottoshow an und in nicht allzu ferner Zukunft wird Deutschland seinen neuen Superstar gefunden haben.

Bild: RTL

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017