Excite

Die Sesamstraße wird 40

Happy Birthday, Sesamstraße, die deutsche Ausgabe der Kindersendung feiert am heutigen 8. Januar ihren 40. Geburtstag. Seit nunmehr vier Jahrzehnten werden Kinder von den lustigen Puppen und Monstern unterhalten. Und auch das Pädagogische kommt nicht zu kurz. Denn bei allem Spaß und Nonsens sollen die kleinen Fernsehzuschauer auch was lernen.

Dabei war man beim deutschen Fernsehen ziemlich skeptisch, als es zum ersten Mal "Wer, wie, was, der, die, das, wieso, weshalb, warum, wer nicht fragt, bleibt dumm" hieß. Viele Senderanstalten sahen von der Ausstrahlung der amerikanischen Kinderserie ab. Im Jahr 1973 sah der Leiter der Projektgruppe Erziehungswissenschaft beim Bayerischen Rundfunk Harald Hohenacker "unerträgliche Inhalte" in dem Kinderprogramm. Außerdem attestierte er der Sesamstraße einen Missbrauch der pädagogischen Mittel. Viele Anstalten der ARD boykottierten die Ausstrahlung, mit der nicht ohne jeglichen Rassismus gespickten Begründung: "Diese amerikanische Ghettosendung hat nichts mit der Lebenswirklichkeit deutscher Kinder gemein."

Der Norddeutsche Rundfunk in Hamburg war der Vorreiter. Dort lief die Sesamstraße und nach und nach erkannten auch die anderen Anstalten, dass es durchaus pädagogisch wertvoll sein kann, was die Kinder dort zu sehen bekamen. Mit Graf Zahl, einem Vampir, der Nummern liebt, lernten sie das Zählen. Mit Schlemil, dem Hehler der Sesamstraße, bekamen sie dazu noch das Alphabet beigebracht, denn der will seine Buchstaben unter der Hand verkaufen. Mit Oskar aus der Mülltonne fanden Kinder sogar Müll toll. Und bei Ernie und Bert lernten sie Gastfreundschaft kennen: "Hätt ich dich heut erwartet, hätt ich Kuchen da." Ein weiterer Hit aus der Sesamstraße ist das bekannte "Mana Mana".

Die Skepsis verflog bald, als erste Fernsehanstalt sendete dann auch schließlich der Bayerische Rundfunk die Sesamstraße. Wir sagen Herzlichen Glückwunsch zum 40. Geburtstag.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017