Excite

Die NRJ Music Awards in Cannes

In Cannes sind am Samstagabend die NRJ Music Awards 2009 verliehen worden, die als einer der wichtigsten Musikpreise Europas gelten. Große Abräumerin war ein mal mehr Pop-Reinkarnation Britney Spears mit zwei Preisen. Ein peinlicher Moderationsfehler sorgte außerdem für Aufmerksamkeit in der Presse und ein wenig Verbitterung für Katy Perry, die irgendwie auch zwei Preise bekam - irgendwie aber auch nicht.

Zum neunten Mal sind die NRJ Music Awards, die sogenannten "Gongs", des französischen Radionetzwerks NRJ verliehen worden, aber nur einige der ganz großen Namen waren gekommen. Unter anderem waren Katy Perry, Model Victoria Silvstedt, Heidi Klums Schmusegatte Seal und die britischen Sängerinnen Duffy und Alesha Dixon da. Glanz und Glamour waren auf dem roten Teppich in Cannes also auf jeden Fall zu spüren. Was die Preisträger angeht, haben eindeutig die Frauen dominiert, wenn auch nicht immer ganz klar war, welche genau. Britney Spears gewann die "Gongs" als beste internationale Künstlerin und für das beste Video mit "Womanizer". Enttäuschend für die vielen Fans, die abgestimmt hatten: Britney war weder anwesend, noch bedankte sie sich per Videobotschaft.

Chartstürmerin Katy Perry kam ausnahmsweise mal züchtig elegant in einem engelsweißen Hosenanzug. Die Freude bei der 24-Jährigen war groß, als Moderator Nikos Alliagas sie als Gewinnerin für den besten internationalen Song mit "I kissed a girl" bekannt gab. Sie hielt allerdings nur 90 Minuten an. Im Jubel der Fans war untergegangen, dass Alligias sich selbst wohl noch korrigiert hatte: Rihanna sollte den "Gong" für ihren Ohrwurm "Disturbia" erhalten. Katy Perry war ebenso peinlich berührt wie der Moderator selbst, als ihr die Auszeichung wieder abgenommen werden musste. "Es tut uns schrecklich leid, aber wir haben einen Fehler gemacht", hatte Alligias nur herausgebracht.

So ärgerlich die Sache auch war, kurze Zeit später bekam Katy Perry auch noch ihren NRJ Music Award, nämlich für ihr Album "One Of The Boys". Sichtlich gerührt bedankte sie sich bei ihren Fans, vielleicht lag die Aufregung auch nur an dem ungewöhnlichen Hin und Her von zuvor. Weitere Gewinner waren die Pussycat Dolls und Enrique Iglesias. Beste Newcomer wurden außerdem die Jonas Brothers. Die britischen Gruppe Coldplay erhielt einen Ehrenpreis, den Sänger Chris Martin entgegennahm, nachdem er solo am Piano aufgetreten war.Insgesamt haben sich 43 Millionen Fans aus 13 Ländern an der Wahl der NRJ Music Awards im Internet beteiligt.

Die Gewinner der NRJ Awards 2009 in Cannes
Francophone Revelation of the Year:Zaho
International Revelation of the Year:Jonas Brothers
Francophone Female Artist of the Year:Jenifer Bartoli
International Female Artist of the Year:Britney Spears
Francophone Male Artist of the Year:Christophe Maé
International Male Artist of the Year:Enrique Iglesias
Francophone Group/Duo of the Year:Cléopâtre
International Group/Duo of the Year:The Pussycat Dolls
International Song of the Year:Rihanna – Disturbia
Francophone Album of the Year:Mylène Farmer - Point de Suture
International Album of the Year:Katy Perry – One of the Boys
Francophone Song of the Year:Christophe Maé – Belle Demoiselle
Music Video of the Year:Britney Spears – Womanizer
NRJ Award of Honor:Coldplay

Quelle: Sueddeutsche.de, MTV.de
Bild: Energy.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017