Excite

Neu im Kino: "Fraktus - Das letzte Kapitel der Musikgeschichte"

  • YouTube

In Zeiten der Comebacks vieler 80er Jahre Stars, setzt nun das Studio Braun ein Zeichen. Die 80er Jahre Band Fraktus will es noch einmal versuchen. Dirk "Dickie" Schubert (Rocko Schamoni), Klangkünstler Bernd Wand (Jacques Palminger) und Torsten Bage (Heinz Strunk) feierten vor etwa 30 Jahren mit schrägem Elektrosound größere Erfolge. Nun soll der wiederholt werden.

Die Band steht also vor dem Comeback. Managen soll das der Musikproduzent Roger Dettner, der von Devid Striesow gespielt wird. Allerdings ist es nicht so einfach, das Trio wieder zusammenzutrommeln, denn alle Bandmitglieder sind inzwischen in anderen Bereichen tätig. Schubert etwa hat ein eigenes Internetcafé. Bernd Wand dagegen ist wieder bei seinen Eltern eingezogen und hilft im familieneigenen Optikergeschäft aus.

Schließlich finden die drei ehemaligen Musikstars wieder zusammen und basteln im Studio an eigenen Songs. Es kann sogar ein Plattenvertrag ergattert werden, so dass dem Comeback eigentlich nichts mehr im Wege steht. Allerdings schlummern immer noch Differenzen zwischen den Mitgliedern von Feraktus. Und die müssen erstmal ausgeräumt werden. Oder eskaliert die Situation und das Comeback ist zu Ende, bevor es gestartet ist.

Den Trailer anschauen

Bei dem Film "Fraktus - Das letzte Kapitel der Musikgeschichte" handelt es sich um ein sogenanntes Mockumentary, also um eine fiktive Dokumentation. Um der Geschichte Glaubhaftigkeit zu verleihen, wurden aktuelle und ehemalige Musikgrößen zu der fiktiven Elektroband aus den 80er Jahren befragt. So kommen in dem Film etwa Jan Delay, Dieter Meiter von den Schweizer Electropionieren Yello, Stefan Remmler von Trio oder H.P. Baxxter von Scooter zu Wort. Regie führt Lars Jessen, der schon den Roman "Dorfpunks" von Rocko Schamoni verfilmte. Kinostart ist der 8. November.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017