Excite

Die Gewinner in Cannes

Die 62. Internationalen Filmfestspiele von Cannes gingen gestern Abend zu Ende, großer Gewinner ist Österreich. Zum einen gewann Michael Haneke die Goldene Palme für seinen Film "Das weiße Band", außerdem wurde Christoph Waltz als bester Darsteller in "Inglourious Basterds" ausgezeichnet.

Nach dem Abklingen der Diskussion darüber, ob "Das weiße Band" eine deutsche oder eine österreichische Produktion sei, wird jetzt natürlich wieder gestritten. Haneke hat auch deutsche Wurzeln, die Schauspieler sind fast alle deutsch, der Film spielt in Deutschland und wurde auch hier von den deutschen Produzenten der X-Filme realisiert. Auf jeden Fall ist es der erste deutschsprachige Cannes-Erfolg seit Volker Schlöndorffs "Die Blechtrommel" vor exakt 30 Jahren. "Das weiße Band" ist jedenfalls eine düstere Kindergeschichte, in der kurz vor dem ersten Weltkrieg mysteriöse Unfälle in einem Dorf das Misstrauen eines Lehrers wecken.

Haneke war bereits fünf Mal im Wettbewerb von Cannes vertreten und konnte schon Preise für "Der Pianist" (2001) und "Cashé" (2005) entgegennehmen, die Goldene Palme blieb ihm allerdings bisher verwehrt. Laut dem "Tagesspiegel" sagte der 67-jährige Regisseur "Glück ist selten", aber nun sei er glücklich. Auch der in Wien geborene Schauspieler Christoph Waltz zeigte sich erfreut über seine Ehrung zum besten Darsteller in Cannes. In Tarantinos "Inglourious Basterds" spielt Waltz den Gentlemen-Nazi Hans Landa, schon nach der Premiere des Films titelten die Zeitungen, Waltz würde Brad Pitt die Show stehlen.

Bester Schauspielerin in Cannes wurde dieses Jahr die Britin Charlotte Gainsbours für ihre eindringliche Darstellung in Lars von Triers "Antichrist", weitere Preise gingen z.B. an Brillante Mendoza von den Philippinen und, Andrea Arnold und Park Chan-Wook. Außerdem wurde der 86-jährige Franzose Alain Resnais mit einem Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet, er war schon 1959 für "Hiroshima, mon amour" nominiert und ging bei den 62. Internationalen Filmfestspielen von Cannes mit dem von Kritikern gelobten Drama "Wild Grass" an den Start.

Die Preise in Cannes
  • Palme d'Or / Goldene Palme "Das weiße Band" (The White Ribbon) von Michael Haneke
  • Grand Prix / Großer Preis "Un Prophéte" (A Prophet) von Jacques Audiard
  • Sonderpreis für sein Lebenwerk Alain Resnais
  • Best Director / Regie Brillante Mendoza für "Kinatay"
  • Jury Prize / Großer Preis der Jury "Fish Tank" von Andrea Arnold, "Bak-Jwi" (Thirst) von Park Chan-Wook
  • Best Performance for an Actor / Bester Darsteller Christoph Waltz in "Inglourious Basterds" von Quentin Tarantino
  • Best Performance by an Actress / Beste Darstellerin Charlotte Gainsbourg in "Antichrist" von Lars von Trier
  • Best Screenplay / Bestes Drehbuch Mei Feng für "Chun Feng Chen Zui De Ye Wan" (Spring Fever) von Lou Ye
Bild: www.Festival-Cannes.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017