Excite

'Die Fremde' ist Deutschlands Beitrag bei den Oscars

Der deutsche Beitrag bei der Oscar-Verleihung 2011 steht fest, das Drama 'Die Fremde' mit Sibel Kekilli in der Hauptrolle wird als deutsche Werk ins Rennen um den besten nicht-englischsprachigen Film gehen. Ob der Film tatsächlich zu den fünf Nominierten gehört, steht damit aber noch nicht fest.

Neun deutschsprachige Filme des aktuellen Filmjahres hatte die Jury vom deutschen Filmexportbüro Germans Films zur Auswahl. Schließlich entschied sie sich für das Debüt von Regisseurin Feo Aladag. Sibel Kekilli spielt darin eine junge Türkin, die mit ihrem Sohn ihrer unglücklichen Ehe in Istanbul entflieht und fortan in Berlin lebt. Die türkische Familie jedoch möchte den kleinen Sohn zu seinem Vater in die Türkei zurückbringen. Die junge Mutter muss erneut fliehen.

Die Jury legte sich auf 'Die Fremde' fest, weil es 'ein außerordentlich gut geschriebener, stimmig inszenierter und berührender Film mit hervorragenden schauspielerischen Leistungen' sei. Der Film behandele auf höchst dramatische und subtile Weise den Kampf einer jungen deutsch-türkischen Mutter um ihre Selbstbestimmung in zwei Wertesystemen, so die Jury laut der Rheinischen Post.

Der Film 'Die Fremde' ist schon jetzt ein internationaler Erfolg. Ab 2011 wird er mit dem Titel 'When we leave' in den USA anlaufen. Bis jetzt wurde das Erstlingswerk von Feo Aladag bei 25 Filmfestivals vorgestellt, oft bekam drer Streifen dann auch den Preis für den Besten Film, unter anderem beim Tribeca Filmfestival in New York. Mal sehen, wie 'Die Fremde' bei der Oscar-Verleihung 2011 abschneidet.

Trailer zu 'Die Fremde'

Bild: YouTube, wunderweib.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017