Excite

Die BRIT Awards 2009

Die BRIT Awards 2009 waren ein "riesen Erfolg", sagen...die Veranstalter der BRIT Awards. Das Publikum im Londoner Earls Court Exhibition Centre war wirklich klasse drauf, die Acts hatten sichtlich Spaß beim performen und dazu gab es ja auch noch jede Menge strahlender Award-Gewinner. Allen voran freute sich die walisische Soul-Röhre Duffy, sie konnte drei Preise abräumen.

Die BRIT Awards gelten als der wichtigste britische Musikpreis und werden schon seit 1977 verliehen. Die Preisverleihung ist bekannt für überraschende Ausfälle oder amüsante Skandale wie etwa die öffentlich ausgetragene Fehde zwischen Robbie Williams und Noel Gallagher vor einigen Jahren. Die Fans mussten auf solche Momente verzichten bei den BRIT Awards 2009, es war eine perfekte und glamouröse Veranstaltung bei der sogar Tränen flossen. Sängerin Duffy durfte die Auszeichnungen als beste britische Solokünstlerin, als beste britische Newcomerin und für das beste britische Album ("Rockferry") entgegennehmen. "Ich kann Euch nicht sagen, was das nach fünf Jahren bedeutet - vielen Dank", wird die zu Tränen gerührte 24-Jährige von "Welt Online" zitiert.

Damit war Duffy natürlich die Gewinnerin des Abends, das heißt aber nicht, dass es nicht noch weitere gegeben hätte. Ebenso jubeln konnten z.B. die Kings of Leons und die Indie-Band Elbow. Letztere setzte sich immerhin gegen die überaus erfolgreichen Jungs von Coldplay durch mit dem Award für die beste britische Gruppe. Die Kings of Leon freuten sich über ihre Preise als beste internationale Gruppe und für das beste internationale Album besonders, denn in ihrer Heimat USA sind sie nicht annähernd so erfolgreich wie im Vereinten Königreich. "Ihr habt die Kings of Leon geschaffen, also viel Glück bei dem Versuch, uns loszuwerden", witzelte Sänger Caleb Followill.

Ein wenig mager war der Abend wohl für Coldplay. Als eine der erfolgreichsten britischen Bands überhaupt heimsten sie neulig noch drei Grammys ein und stürmten mit dem aktuellen Album "Viva la Vida or Death and All His Friends" die Chartspitze in 36 Ländern. Bei den BRIT Awards 2009 gingen sie leer aus, aber nach rund 50 Millionen verkauften Alben dürfte man so etwas gelassen sehen.

Die Gewinner der BRIT Awards 2009

  • British Female Solo Artist Duffy
  • International Female Solo Artist Katy Perry
  • British Breakthrough Act Duffy
  • International Group Kings Of Leon
  • British Male Solo Artist Paul Weller
  • International Album Kings Of Leon – Only By The Night
  • British Live Act Iron Maiden
  • British Group Elbow
  • Critics’ Choice Award Florence and the Machine
  • International Male Solo Artist Kanye West
  • British Single Girls Aloud – The Promise
  • Mastercard British Album Duffy – Rockferry
  • Outstanding Contribution to Music The Pet Shop Boys

Bild: Brits.co.uk

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017