Excite

Die 68. Filmfestspiele in Venedig haben begonnen

Die internationalen Filmfestspiele von Venedig haben am Mittwochabend mit dem Politthriller 'Die Iden des März' von Hollywoodstar George Clooney ihren Start gefeiert. Clooneys viertes Regiewerk spielt auf den Mord Cäsars durch seinen Zögling Brutus an und geht um Macht, Loyalität, Sex und Verrat. George Clooney war nicht nur für das Drehbuch und die Regie verantwortlich, sondern steht auch selbst als demokratischer Präsidentschaftskandidat Morris vor der Kamera.

Der Auftakt des 68. Filmfestivals Venedig wurde mit dem Auftritt des Hollywood-Schönlings auf dem roten Teppich natürlich besonders fulminant gefeiert. In Deutschland ist der spannende Politthriller ab dem 22. Dezember 2011 in den Kinos zu sehen. Auch Popikone Madonna reiste als Regisseurin an den Lido und präsentiert mit dem emotionalen Drama 'W.E.' heute ihre zweite Regiearbeit. In ihrem Film geht es um die Geschichte des englischen Königs Edward VIII., der aus Liebe zur US-Amerikanerin Wallis Simpson auf seinen Thron verzichtete.

Mit ihrem ersten Film 'Filth and Wisdom' von 2008 hatte Madonna alles andere als gute Kritiken bekommen und auch dieses Mal wird sie keinen Preis bei den Filmfestspielen in Venedig gewinnen. 'W.E.' läuft außer Konkurrenz. Auf der Gästeliste der renommierten Filmfestspiele stehen unter anderem auch Kate Winslet, Jodie Foster, Matt Damon, Gwyneth Paltrow, Christoph Waltz, Jude Law und Al Pacino. Das älteste Filmfestival der Welt läuft noch bis zum 10. September. Nach dem Start der Filmfestspiele in Venedig mit Clooney kämpfen noch Filme von Roman Polanski, David Cronenberg und Abel Ferrara um den Hauptpreis, den Goldenen Löwen.

Trailer 'Die Iden des März'


Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017